Freizeit-Fußballspiel eskaliert: 39-Jähriger zückt Messer, verprügelt und bedroht Mitspieler

Lesedauer: 2 Min
 Bei einem Freizeit-Fußballspiel haben sich einige Mitspieler geprügelt.
Bei einem Freizeit-Fußballspiel haben sich einige Mitspieler geprügelt. (Foto: dpa)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Das Spiel einer Freizeit-Fußballmannschaft ist am Mittwochabend in Obersontheim eskaliert. Ein 39-Jähriger hat mehrere Mitspieler verprügelt und bedroht. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Am Mittwoch um kurz nach 17.30 Uhr spielte eine Freizeitmannschaft auf dem Sportplatzgelände in der Gartenstraße Fußball. Während dem Spiel kam es zu Streitigkeiten um den Ball, in dessen Verlauf ein 39-Jähriger einen 30-Jährigen schlug.

Daraufhin mischte sich ein 22-jähriger Mitspieler ein und wollte den Streit schlichten. Der 39-Jährige wandte sich dem Streitschlichter zu und streckte ihn mit einem Kopfstoß nieder. Der 30-Jährige versuchte anschließend nochmals beruhigend auf den 39-Jährigen einzureden, wurde dann aber durch diesen ebenfalls mit einem Kopfstoß niedergestreckt.

Letztendlich bedrohte der Aggressor den 22-Jährigen sogar noch mit einem Messer. Der Streit konnte erst durch eine eintreffende Polizeistreife beruhigt werden.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen