Ein Waschbär schaut beim „Löwen“ in Hohenberg vorbei

Lesedauer: 1 Min
Ein Waschbär in Hohenberg. Der Schnappschuss gelang der zehnjährigen Nele Arlinghaus.
Ein Waschbär in Hohenberg. Der Schnappschuss gelang der zehnjährigen Nele Arlinghaus. (Foto: Nele Arlinghaus)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Immer mehr Waschbären nehmen Kurs auf die Ostalb. Jetzt wurde ein Exemplar in der vergangenen Woche in Hohenberg gesichtet. Die putzige Fellnase hatte sich hier hinter der Linde an der ehemaligen Gaststätte (Löwen) versteckt und wurde von unserer jungen Leserin Nele Arlinghaus entdeckt, als sie am Abend aus ihrem Zimmerfenster schaute.

Die Zehnjährige holte danach sofort ihre Mutter Meike Hagmann dazu und beide haben sich auf die Pirsch begeben, um live und in Farbe ihren ersten Waschbären aus der Nähe zu beobachten. Das Tier habe ganz still dagesessen und die beiden aufgeregten, fotografierenden Zweibeiner erstaunt beobachtet, berichten Mutter und Tochter.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen