Drei Kandidaten stellen sich vor

Lesedauer: 1 Min

Die Kandidatenvorstellung für das Amt des Bürgermeisters von Rosenberg hat viele Interessierte angezogen. Die Virngrundhalle wa
Die Kandidatenvorstellung für das Amt des Bürgermeisters von Rosenberg hat viele Interessierte angezogen. Die Virngrundhalle war am Montagabend brechend voll. Von links: Jürgen Karl Eisele,Tobias Schneider, Stefan Jenninger und der stellvertretende B (Foto: afi)

Die Kandidatenvorstellung für das Amt des Bürgermeisters von Rosenberg ist auf ein riesiges Interesse gestoßen. Die Virngrundhalle in Rosenberg ist am Montagabend brechend voll gewesen. Stefan Jenninger, Jürgen Karl Eisele und Tobias Schneider stellten sich und ihre Beweggründe, als Bürgermeister in Rosenberg zu kandidieren, vor. Die Kandidatin Friedhild Anni Müller war nicht zur Kandidatenvorstellung erschienen. Jeweils zehn Minuten hatten die Bewerber Zeit, um ihre Ziele und Visionen für die Gemeinde Rosenberg darzustellen und zu erläutern. Weitere zehn Minuten hatten sie Gelegenheit, um die Fragen aus dem Publikum zu beantworten. Gegen 20.35 Uhr war die Kandidatenvorstellung zu Ende. Ein ausführlicher Bericht folgt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen