Diebe brechen Autos auf - während die Besitzer bei einer Beerdigung sind

Lesedauer: 2 Min
Eine Frauenfigur lehnt am Donnerstag (10.11.2011) in Hamburg auf dem Ohlsdorfer Friedhof an einem Grabstein. Am Sonntag (13.11.2
Während Trauergäste auf dem Friedhof einer Beisetzung beiwohnten, haben dreiste Diebe drei Autos aufgebrochen, die auf dem Parkplatz des Friedhofes in der Straße Stöckenburg abgestellt waren. (Foto: Angelika Warmuth / dpa)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Während Trauergäste auf dem Friedhof einer Beisetzung beiwohnten, haben dreiste Diebe drei Autos aufgebrochen, die auf dem Parkplatz des Friedhofes in der Straße Stöckenburg abgestellt waren.

Das Ganze ereignete sich am Mittwoch in der Zeit zwischen 13.30 und 14.15 Uhr. Die Täter schlugen jeweils die Seitenscheiben ein. Aus einem Nissan wurde eine blaue Handtasche samt Geldbeutel, EC-Karte, Ausweis und Führerschein entwendet. Aus einem VW Passat wurde eine schwarze Geldmappe mit Führerschein, Ausweis und EC-Karte gestohlen, und aus einem Mercedes war es ein Damengeldbeutel samt Führerschein und Ausweis. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 1000 Euro.

Kriminalstatistik 2018 nach Landkreisen

Mehr zum Thema

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen