Biker treffen sich in Rosenberg

Lesedauer: 5 Min
Sechs der acht Neuzugänge beim Motorradclub Rosenberg. Darüber freuen sich Vorsitzender Schorsch Magg (rechts) und zweiter Vorsi
Sechs der acht Neuzugänge beim Motorradclub Rosenberg. Darüber freuen sich Vorsitzender Schorsch Magg (rechts) und zweiter Vorsitzender Manne Rupp (links). Die Neuzugänge von links: Michael Schmid, Marius Köppe, Martin Auracher, Andreas Burkhardt, Si (Foto: afi)

Der Motorradclub Rosenberg feiert vom heutigen Freitag, 13. Juli, bis Sonntag, 15. Juli, sein 32. Motorradtreffen auf dem Festplatz. Stolz sind die Mitglieder um Vorsitzenden Schorsch Magg und zweiten Vorsitzenden Manne Rupp, dass sie in den vergangenen sechs Monaten acht neue Mitglieder hinzugewinnen konnten. In der heutigen Zeit, in denen sich immer mehr Motorradclubs auflösen, eine tolle Sache.

Acht Jugendliche und junge Männer im Alter zwischen 17 und 42 Jahren haben sich dazu entschlossen, Mitglied im Motorradclub zu werden. „Wir sind schon länger mit dem Motorradclub verbandelt, sei es durch unsere Väter oder die Liebe zum Motorrad“, erzählen sie im Gespräch mit unserer Zeitung. „Der Motorradclub Rosenberg ist einfach ein cooler Haufen“, schwärmen sie. „Es herrscht eine gute Kameradschaft und der Zusammenhalt zwischen Alt und Jung passt. Die Jungen lernen von den Alten und die Alten lernen von den Jungen“, erzählen sie.

In der kurzen Zeit, in der die Neumitglieder dabei sind, haben sie schon an vier Motorradtreffen teilgenommen und auch – da leuchten ihre Augen – an der großen Ausfahrt nach Pfunds ins Dreiländereck. Die sei „einfach nur klasse“ gewesen. „Wenn du jemandem hinterherfährst, der Motorradfahren kann, lernst du in jeder Kurve“, sind sich die jungen Mitglieder einig. Sie sind derzeit noch mit Maschinen von 125 bis zu 700 Kubikzentimetern und 15 bis 48 PS (gedrosselt) unterwegs. „Die Ausfahrt nach Pfunds hat viel Spaß gemacht, abends waren wir dann aber auch ziemlich fertig“, erzählen sie. 1200 Kilometer an einem Wochenende war zuvor noch keiner der jungen Biker gefahren.

Dass die Kameradschaft und der Zusammenhalt im Motorradclub Rosenberg passen, sieht man auch beim Motorradtreffen, das in diesem Jahr zum 32. Mal vom Rosenberger Motorradclub ausgerichtet wird.

Schon beim Zeltaufbau hilft jeder mit. Und auch während der Veranstaltung sind praktisch alle eingebunden, arbeiten am Ausschank, am Grill oder an der Kasse. Auch die Jungmitglieder. „Da können wir uns beweisen“, sagen sie und bekommen einen freundschaftlichen Klaps vom Vorsitzenden Schorsch Magg auf die Schulter. „Das schafft ihr“, sagt er. Magg ist überzeugt, dass die Jungen wieder frisches Leben in den Motorradclub Rosenberg bringen.

Das Programm

beim 32. Motorradtreffen

Das 32. Motorradtreffen startet am heutigen Freitag, 13. Juli, ab 21 Uhr mit Livemusik der Gruppen Deaf Elephant, Boys Bad News und Flori and the Mikes. Der Freitag ist neben den vielen angereisten Motorradfreunden auch ein bisschen der Tag für die Rosenberger, die dann kräftig mit abrocken. Am Samstag geht’s ab 19 Uhr los mit verschiedenen Geschicklichkeitsspielen samt Pokalverleihung und viel Gaudi. Ab 21.30 Uhr spielt die Gruppe Innocent.

Der Sonntag, der letzte Tag des Motorradtreffens, startet bereits ab 6 Uhr in der Früh mit dem gemeinsamen Frühstück, bevor sich die Biker wieder auf ihre Maschinen schwingen und nach Hause fahren. Sowohl am Freitag als auch am Samstag ist Barbetrieb und abends Lagerfeuer mit Bierbrunnen. Wenn das Wetter mitspielt, soll sogar ein kleiner Pool zur Abkühlung aufgebaut werden. Parkplätze für Motorräder und Autos sowie Zeltplätze sind genügend vorhanden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen