Vorfahrt missachtet: 66-Jähriger wird schwer verletzt

IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Am Donnerstagabend kurz vor 19.30 Uhr ist ein 19-jähriger Pkw-Fahrer auf der Bachstraße in Richtung B466 gefahren. Dort wollte er die Kreuzung geradeaus überqueren. Er überfuhr die Kreuzung ohne anzuhalten, obwohl er ein Stopp-Schild zu beachten gehabt hätte.

Gleichzeitig fuhr ein 66-Jähriger auf der B466 in Richtung Oettingen. Auf der Kreuzung kam es zu einem heftigen Zusammenstoß, wobei der vorfahrtsberechtigte Pkw von der Fahrbahn geschleudert wurde und sich überschlug. Der 66-jährige Mann wurde schwer verletzt und musste vom Rettungshubschrauber zur weiteren Behandlung nach Augsburg geflogen werden.

Der junge Unfallverursacher wurde leichter verletzt ins Krankenhaus Nördlingen eingeliefert. Die Unfallstelle musste während der Versorgung der Verletzten und zur Unfallaufnahme ungefähr zweieinhalb Stunden lang komplett gesperrt werden. Die Polizei wurde von den Feuerwehren Nördlingen, Deiningen und Löpsingen bei der Sperrung unterstützt.

Die verschmutzte Fahrbahn wurde von der Straßenmeisterei gereinigt. Die beiden Unfallfahrzeuge erlitten Totalschaden, ebenso wurden Leitplanken und ein Verkehrszeichen im Bereich der Unfallstelle beschädigt. Der Gesamtschaden beträgt etwa 48 000 Euro.

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt freie Corona-Impftermine in Ihrer Region finden

Mehr holprig als reibungslos läuft seit einigen Wochen die Corona-Impfkampagne in ganz Deutschland. Vornehmlich alte oder pflegebedürftige Menschen werden in den meisten Bundesländern zuerst geimpft.

Doch selbst wer zur aktuellen Zielgruppe gehört, hat es gerade schwer, einen Termin zu bekommen. Regionale Impfzentren haben - wenn überhaupt - nur wenige freie Termine, die schnell vergeben sind. Daneben fällt es schwer zu verstehen, welche Alternativen zum Impfzentrum vor Ort es noch gibt.

Ab sofort weitere Menschen in Baden-Württemberg impfberechtigt

Ab sofort können sich zahlreiche weitere Gruppen im Alter von 18 bis einschließlich 64 Jahren in Baden-Württemberg für einen Impftermin mit dem Impfstoff von AstraZeneca anmelden - zusätzlich zu den bisher schon Impfberechtigten. Das hat das Gesundheitsministerium am Freitag in einer Pressemeldung mitgeteilt.

Zu den neuen Impfberechtigten zählen etwa Menschen mit bestimmten Erkrankungen, Menschen, die enge Kontaktpersonen einer Schwangeren oder bestimmter zu Hause gepflegter Personen sind.

Der Ostalbkreis hat am Freitag und Samstag insgesamt 23 weitere Corona-Infektionen gemeldet. Die Zahl der aktiven Fälle ist um 4

Britische Mutante breitet sich im Landkreis Sigmaringen aus - Inzidenz steigt rasant an

Innerhalb einer Woche ist der Inzidenzwert im Kreis Sigmaringen von 21,4 auf 51,2 gestiegen. Als Hauptgrund gibt das Landratsamt Sigmaringen die Ausbreitung der britischen Virusmutation an, die sich im Kreis verbreitet. Seit der Öffnung der Kindergärten und dem Start des Wechselunterrichts an den Grundschulen am vergangenen Montag sind eine Erzieherin und eine Lehrerin positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Große Aufregung herrschte am Freitagmorgen beim Blick auf die Karte der Covid-19-Dashboards.

Mehr Themen