Die Knabenkapelle Nördlingen sucht Nachwuchs

 Die Knabenkapelle Nördlingen sucht Nachwuchs.
Die Knabenkapelle Nördlingen sucht Nachwuchs. (Foto: Stephan Sahm)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Die Knabenkapelle Nördlingen sucht Nachwuchs. Interessierte Jungen aus Nördlingen und dem Ries mit mindestens acht Jahren können mit Beginn des neuen Schuljahres beitreten.

Die Ausbildung der jungen Musiker beginnt im Trommlerkorps der Knabenkapelle, wo sie unter Leitung von Michael Fischer Marschieren und Trommeln erlernen. Schon bald nehmen die jungen Trommler an den großen Auftritten zusammen mit dem „Großen Blasorchester“ teil, zum Beispiel am Stabenfest, dem Festumzug zu Beginn der Nördlinger Mess‘ oder beim Zapfenstreich im Rahmen des Stadtmauerfestes.

Im zweiten Jahr der Mitgliedschaft in der Knabenkapelle werden die Buben neben den Trommlerkorps-Proben auch auf das Erlernen eines Blasinstruments vorbereitet. Hier bildet der Theorieunterricht, in dem musikalische Grundkenntnisse, wie zum Beispiel Notenlesen vermittelt werden, das Fundament.

Im nächsten Schritt kommt dann die Instrumentenauswahl und das Erlernen der Instrumente bei professionellen Lehrkräften. Über eine etwa zweijährige Mitgliedschaft im sogenannten „Vorstufenorchester“ steigen die Buben dann ins „Große Blasorchester der Knabenkapelle“ auf.

Wer Interesse an einer „Knabenkapell-Karriere“ hat, soll am Montag, 20. September, um 17 Uhr in die Spitalmühle, zweites Obergeschoss, Baldinger Straße 23, kommen. Stadtkapellmeister Oliver Körner und der Chef des Trommlerkorps Michael Fischer freuen sich auf viele Interessenten.

Die Stadt Nördlingen bittet um Einhaltung der allgemeinen Hygiene- und Abstandsvorschriften sowie das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen