Ellwangen und Aalen segeln unter einer Flagge

Lesedauer: 4 Min
 Die Vereinsmeister des Segelvereins Ellwangen und des Segelclubs Aalen, von links: Kirsten Mittag, Harry Müller, Klaus Binder,
Die Vereinsmeister des Segelvereins Ellwangen und des Segelclubs Aalen, von links: Kirsten Mittag, Harry Müller, Klaus Binder, Patrick Sonderen, Rudi Kollmann, Wolfgang Schlipf, Sabrina Queren. (Foto: SVC)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Schon vor mehr als zehn Jahren haben die Verantwortlichen der am Bucher Stausee ansässigen Segelvereine, der Seglerverein Ellwangen und Segelclub Aalen, einen Zusammenschluss ins Auge gefasst. Seit drei Jahren wurde verhandelt. Im vergagenen Herbst haben die Mitgliederversammlungen der Fusion unter dem Namen Segelvereinigung Ostwürttemberg mit Sitz in Rainau zugestimmt. Jetzt war die erste Hauptversammlung.

Der Vorsitzende des Ellwanger Seglervereins, Uwe Saupe, informierte über einem erfreulichen Mitgliederzuwachs, vor allem der gemeinsamen Jugendabteilung. Höhepunkt sei das 40-jährige Vereinsbestehen gewesen. Er dankte dem Technischen Leiter Klaus Binder und verlas den Bericht von Jugendleiters Frank Huonker. Für zehn Jahre Vereinszugehörigkeit wurden Mathias Fischer und Josef Marra ausgezeichnet. Es folgten die Berichte von Schatzmeister Thomas Koke und Regattaleiter Peter Strobel. Zum letzten Mal wurden die Ellwanger Vereinsmeister präsentiert: Das waren Patrick Sonderen und Rudi Kollmann bei den Yachten, Erik Wiedenhöfer bei den Jollen, der Sonderpreis ging an Klaus Binder.

Der Aalener Vorsitzende Wolfgang Schlipf und Schatzmeister Marcus Riepe sagten, die Elektrifizierung der Stege beider Vereine durch den Technischen Leiter Helmut Wiedenmann und den Vereinselektriker Eberhard Fuchs habe zu höheren Ausgaben als geplant geführt. Für zehn Jahre Mitgliedschaft wurden Jutta und Peter Kuch, für 25 Jahre Waltraud Haase, Margit und Bernd Mildenberger sowie Peter Buhl geehrt. Regattaleiter Karl Reichart stellte die Vereinsmeister vor: Team Sonderen/Kollmann für die Yachten, bei den Zweimannjollen Kirsten Mittag/Harry Müller, bei den Einhandjollen Sabrina Queren. Letztere erhält auch den Preis der aktivsten Regattaseglerin für die Teilnahme an sechs Regatten im süddeutschen Raum. Wolfgang Schlipf wurde als aktivster Fahrtensegler ausgezeichnet.

Neuer Verein hat 195 Mitglieder

Der neue Verein hat 195 Mitglieder. Vorsitzender ist Wolfgang Schlipf, zweiter Vorsitzender Uwe Saupe, Schriftführer Patrick Sonderen. Schatzmeister Marcus Riepe wird von Thomas Koke unterstützt. Regattaleiter wird Peter Strobel. Technische Leiter bleiben Klaus Binder und Helmut Wiedenmann. Hallenwart ist Erwin Binder, Pressewart Klaus Krieger. Als Kassenprüfer wurden Lothar Schiele und Dietmar Hentze gewählt. Jugendleiter Frank Huonker wurde bestätigt.

Wichtigste Termine im laufenden Jahr sind neben den vier Regatten die Teilnahme an der Benefizaktion Segeltaxi, die ihr zehnjähriges Bestehen feiert, und ein Schnuppersegeln für Kinder in den Pfingstferien. Mit dem Beschluss der Beitragsordnung und der Vorstellung der neuen Vereinsflagge endete die längste Mitgliederversammlung der Vereinsgeschichte.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen