DRK Rainau: Jüngere Kräfte drängen in die Vorstandschaft

IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Junge Kräfte verstärken die Vorstandschaft beim Rainauer Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes. Das ist die Bilanz der Hauptversammlung, die in der vergangenen Woche stattgefunden hat. Einstimmig gewählt wurden bei der von Kreisbereitschaftsleiter Phillipp Schappacher geleiteten Wahl Roland Gauermann (Vorsitzender), Annalena Deininger (stellvertretende Vorsitzende), Annika Prickler (Schatzmeisterin), Birgit Geiger (Bereitschaftsleiterin) sowie Julia Bühler, Josef Ullmann und Josef Schaffer (Beisitzer).

Im Gesamtbericht der Ortsvereinsleitung musste allerdings auch kritisch festgestellt werden, dass die Sanitätsbereitschaft bei nur noch zehn Aktiven und einem relativ hohen Durchschnittsalter an ihrer Existenzgrenze angelangt ist. Außer nochmaligen Versuchen zur gezielten Anwerbung neuer Kräfte soll auch eine konsequente Breitenausbildung in Erster Hilfe erfolgen. Zur Sicherung von Sanitätsdiensten bestehe inzwischen eine Vereinbarung mit der DRK Bereitschaft Ellwangen. Einige aktive Rainauer unterstützten das DRK Ellwangen im Testzentrum in der Stadthalle.

Das Jugendrotkreuz unter der Leitung von Annalen Deininger und Annika Prickler besteht in Coronazeiten etwas geschwächt, aus acht festen Mitgliedern. Im Rahmen des Rainauer Ferienprogramms 2021 gab es vom Jugendrotkreuz mit Unterstützung des Ortsvereins eine Erste-Hilfe-Rallye. Die Veranstaltung wurde begeistert angenommen und diente damit zur Motivation neuer Jugendmitglieder.

Die Schatzmeisterin Monika Schaffer lieferte im 46. und letzten Jahr ihrer Tätigkeit einen guten Bericht zu ihrer sorgfältig geführten Kasse ab. Sie wurde mit großem Dank , Beifall und einem Blumenstrauß von Birgit Geiger und Roland Gauermann verabschiedet.

Bei zwei Blutspendeterminen im Jahr 2020 konnten 330 Blutspenden gewonnen werden. Beim ersten Termin 2021 waren es 138. Die Entlastung wurde nach Dankesworten und auf Antrag vom stellvertretenden Bürgermeister Anton Bühler einstimmig erteilt. Weitere Worte des Dankes und der Anerkennung sprachen als Gäste Feuerwehrkommandant Kasprowitsch und die Ellwanger Ortsvereinsvorsitzende Petra Apelt.

Mit Urkunden, Ehrenzeichen und Spangen für langjährige aktive Dienste wurden folgende Mitglieder geehrt: Annika Prickler (zehn Jahre), Julia Bühler (15 Jahre), Birgit Geiger (30 Jahre), Bruno Birk (35 Jahre), Günter Schaffer (40 Jahre), Roswitha Ullmann (40 Jahre), Josef Ullmann (50 Jahre).

Das könnte Sie auch interessieren

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen