Die Ostalb hat jetzt „Kurbad“-Flair

Lesedauer: 5 Min

Am Bucher Stausee ist das neue Treff- und Kulturzentrum feierlich eröffnet worden.
Am Bucher Stausee ist das neue Treff- und Kulturzentrum feierlich eröffnet worden. (Foto: Martin Bauch)
Martin Bauch
Freier Mitarbeiter

Mehrere hundert Gäste und Besucher haben am Bucher Stausee die Eröffnung des umgebauten Seekiosk gefeiert. Neuer Mittelpunkt der See-Gastronomie ist die imposante Seebühne. Landrat Klaus Pavel spricht bereits von einem „Bad Rainau“.

Eigentlich haben nur noch die kreischenden Seemöwen gefehlt. Das neue Seekiosk-Ambiente am Bucher Stausee kommt aber ganz gut auch ohne diese maritime Kulisse aus. Nach fünfmonatiger Bauzeit und einer Investitionssumme von über einer Million Euro ist das neue Treff- und Kulturzentrum inklusive neuer Seebühne nun endlich fertig – und beeindruckt alle mit seinem modernen, mediterranen Stil. „Ich habe immer versucht mir das Ergebnis in Gedanken vorzustellen. Jetzt muss ich zugeben, dass es alle meine Erwartungen bei weitem übertrifft“, sagte Bürgermeister Christoph Konle bei seiner Grußrede stolz. Unter den geladenen Gästen waren auch die Bundestagsabgeordnete Leni Breymaier, Landrat Klaus Pavel sowie zahlreiche Bürgermeisterkollegen aus den umliegenden Gemeinden der Ostalb. Viele der Kommunen sind selbst Mitglied im Zweckverband Naherholungsgebiet Rainau-Buch und somit Beteiligte an der großen Investitionsoffensive zur Modernisierung der Freizeit-Infrastruktur am Bucher Stausee.

Bei Landrat Klaus Pavel drängte sich beim Anblick der neuen Seebühne und dem umgebauten Seekiosk ein spontaner Vergleich auf. „Herzlich willkommen in Bad Rainau“, sagte Pavel mit einer Portion Humor. Im gleichen Satz beförderte Pavel Rainaus Bürgermeister Christoph Konle zum „Kurdirektor“ und bedankte sich bei den anwesenden „Kurgästen“ für ihr zahlreiches kommen. „Der Bucher Stausee wird der Ort, wohin die Bürgerinnen und Bürger aus ganz Baden-Württemberg gerne hinfahren werden“, zeigt sich Pavel überzeugt. Touristisch gesehen ist die Region Ostalb es wert, nicht nur einen Urlaubstag hier zu verbringen, meinte Pavel.

Ziel der nächsten Radtour

Für die Bundestagsabgeordnete Leni Breymaier steht das Ziel für ihre nächste Radtour schon fest. „Selbstverständlich geht es an den Bucher Stausee“, so Breymaier überzeugt. Sie lobte die Courage des Zweckverbandes, eine Millionensumme in die Verbesserung der Freizeit-Infrastruktur rund um den Bucher Stausee investieren zu wollen. „Davon haben viele Menschen auf der Ostalb, und auch weit darüber hinaus, etwas“ so Breymaier. Die Segnung des neuen Treff- und Kulturzentrums und der Seebühne übernahmen Pfarrerin Uta Knauss und Pater Georg. Im Anschluss an die Eröffnung lud die Gemeinde Rainau ihre Gäste zu einem Stehempfang ein. Musikalisch umrahmt wurde die offizielle Eröffnung der neuen Seegastronomie und Erholungstreffpunkt vom Liederkranz Schwabsberg und vom Musikverein Dalkingen. Gegen später Abend fand das erste große Eröffnungskonzert in der neuen multifunktionalen Seebühne mit der Band „Se(e)renade Selection“ aus Rainau statt.

Die Ostalb hat jetzt "Kurbad-Flair"
Das neue Treff- und Kulturzentrum am Bucher Stausee ist eröffnet worden.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen