Arbeiten in Dalkingen werden ausgeschrieben – Bürgerinfo vermutlich im Februar

Lesedauer: 2 Min

 Wer Kunde bei der Telekom ist, hat Glück. Kabel von Unitymedia beispielsweise sind nicht verlegt.
Wer Kunde bei der Telekom ist, hat Glück. Kabel von Unitymedia beispielsweise sind nicht verlegt. (Foto: dpa)
Redakteur Digitales

Die ersten beiden Bauabschnitte in Rainau-Dalkingen sollen umgesetzt werden. Das hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung mit zwei Enthaltungen beschlossen. Die Arbeiten an der Sechtastraße sowie am Kapellenweg werden im November ausgeschrieben. Von April 2019 bis April 2021 wird gebaut. Kommenden Februar soll es zudem eine Bürgerinformation geben.

Laut Unterlagen des zuständigen Ingenieurbüros Stadtlandingenieure Ellwangen werden folgende Arbeiten durchgeführt: Verschiedene Kanäle, die Straßenbeleuchtung und die Fahrbahn werden erneuert. Zudem müssen teilweise noch Breitbandrohre verlegt werden.

Wie Bauingenieurin Manuela Bergdolt in der Sitzung mitteilte, sei in Sachen Internet keine Leitung für Unitymedia vorhanden. Telekom allerdings sei bereits verlegt. Ebenso Strom und Gas. „Sobald die Baufirma feststeht, gibt es dann auch die Bürgerinfo“, sagte sie.

Mittlerweile seien auch die Zuschussbescheide bei der Gemeinde eingetroffen. Die Summe müsse im Haushalt 2019 korrigiert werden, da der Zuschuss geringer ausfällt, als ursprünglich gedacht: Mit rund 709 000 Euro kann die Gemeinde planen. Zuvor ist die Verwaltung von einem Zuschuss in Höhe von 945 000 Euro ausgegangen. Für die Bauarbeiten sind vorläufig mehr als 2,2 Millionen Euro veranschlagt worden.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen