Sie setzen sich vorbildlich für ihre Mitmenschen ein

Lesedauer: 4 Min
 Im Rahmen eines Ehrungsabends wurden die Absolventinnen und Absolventen der Altenpflegehilfe ausgezeichnet. Mit ihnen freuen si
Im Rahmen eines Ehrungsabends wurden die Absolventinnen und Absolventen der Altenpflegehilfe ausgezeichnet. Mit ihnen freuen sich (von links) Landrat Klaus Pavel, Manfred Zwick und Julia Urtel. (Foto: Landratsamt Ostalbkreis)
Aalener Nachrichten

Im Rahmen der kreisweiten Pflegekampagne „Herz Plus Ostalb“ sind alle Absolventen in der Altenpflege sowie langjährig in der Pflege Beschäftigte im Zeiss-Forum in Oberkochen für ihr tagtägliches Engagement geehrt worden. Landrat Klaus Pavel betonte bei der Eröffnung der Veranstaltung den hohen Bedarf an Fachkräften in der Pflege, der in den kommenden Jahren drastisch zunehmen werde.

Weiterhin lobte er die wertvolle und bedeutende Tätigkeit der Altenpflegekräfte und dankte ihnen für ihren Einsatz für ihre Mitmenschen. Manfred Zwick, Sprecher der AG Einrichtungsleiter, verdeutlichte darüber hinaus die Wichtigkeit und Nachhaltigkeit der Pflegekampagne „Herz Plus Ostalb“. Es müsse in Zeiten des Fachkräftemangels entsprechend gehandelt werden, um so Senioren eine würdevolle und verlässliche Zukunft bieten zu können.

Im Anschluss ehrten Julia Urtel, Sozialdezernentin des Ostalbkreises, und Verena Weber, Projektleiterin der Pflegekampagne, die diesjährigen Berufsabsolventen in der Altenpflege. Für die bestandene Ausbildung in der Altenpflegehilfe wurden Joana Bürstlein, Max Butz, Beatrix Dobstetter, Jessica Flechsler, Jessica Gomke, Lukas Helleisz, Nicole Höfer, Natali Kärger, Malina Maria Karolczak, Zoltanne Kisignacz, Janina Kronenwetter, Nataliya Lastardhieva, Endira Maroslic, Margit Metzger, Estressa Diana Nanga Mgbamine, Norina Pizzinetti, Sybille Schlobach, Evelyn Schwarz, Zorica Serbula, Carolina Steinhauer, Alexandra Stützle, Jurga Vasiliauskaite und Elizabeta Dmitrieva ausgezeichnet.

Für die bestandene Ausbildung in der Altenpflege wurden Sabine Baumann, Annika Bux, Daniela Engel, Fatima Luzia Guerini, Uwe Habenschuss, Viktoria Kleinmann, Julia Knödler, Claudia Pfizenmayer, Vjollca Poteva, Dorothee Stammler, Franziska Thorwart, Laura Mack und Selina Minder geehrt.

Im Rahmen der Ehrung langjähriger Fachkräfte wurden für 15 Jahre hervorragende Arbeit in der Altenpflege Margarete Ernst, Ute Geist, Hannelore Haag-Süßmut, Saskia Henkel, Alexandra Kampmann ausgezeichnet. Für 20 Jahre hervorragende Arbeit in der Altenpflege wurden Sylvia Brenner-Merz, Petra Dominguez, Elke Dörrer, Alexandra Eichmann, Rita Fischer, Susanne Gärtner, Angelika Hailer, Sabine Hald, Gabriele Hauck, Gerlinde Herkommer, Annette Iwanow, Elisabeth Joas, Rita Knödler, Edith Langohr, Svetlana Liess, Juliana Riethmüller, Sibylle Rintelmann, Sonja Röther, Monika Rupprecht, Heidi Sienz, Petra Stöcker, Elisabeth Wagner, Emma Walter, Annette Willerding, Janette Wölz geehrt.

Seit 42 Jahren in der Altenpflege engagiert

Ein besonderes Highlight war die Ehrung von Schwester Rosemarie Schmid, die bereits seit 42 Jahren in der Altenpflege tätig ist.

Der Magier Manuel Wolf umrahmte den Ehrungsabend künstlerisch und nahm das begeisterte Publikum mit in die Welt der Magie. Musikalisch begleitete das Musikerduo „Roberto und Micha“ von der Musikschule Spilek den Abend mit Gitarrenmusik. Für das Buffet zeichnete die Schülerfirma von der Dreißentalschule Oberkochen verantwortlich.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen