Die Ungarn sind beim Palio-Rennen am schnellsten

Lesedauer: 2 Min
 Einen überaus spannenden Wettkampf haben am Freitagabend zahlreiche Zuschauer beim 18. Palio-Rennen zum Auftakt des 40. Oberkoc
Einen überaus spannenden Wettkampf haben am Freitagabend zahlreiche Zuschauer beim 18. Palio-Rennen zum Auftakt des 40. Oberkochener Stadtfestes erlebt. (Foto: ehü)
ehü

Einen überaus spannenden Wettkampf haben am Freitagabend zahlreiche Zuschauer beim 18. Palio-Rennen zum Auftakt des 40. Oberkochener Stadtfestes erlebt. Sechs Mannschaften trotzten der Hitze und begaben sich mit großem Einsatz auf die 800 Meter lange Strecke mit Start in der Heinz-Küpperbender-Straße und Ziel in der Bürgermeister Bosch-Straße. Die jeweiligen Deichselführer hatten immerhin eine Schubkraft der Wagen von 300 Kilogramm zu kontrollieren. Am schnellsten war das Männerteam von Titelverteidiger Kocs (Ungarn) mit einer Zeit von zwei Minuten, 58 Sekunden und fünf Hundertstel. Die Mannschaft aus der Oberkochener Partnerstadt Montebelluna war als Zweitplatzierter nur um 13 Hundertstel langsamer. Platz drei belegte der Boxclub vor dem Jugendclub, der leicht bekleidet an den Start ging. Die weiteren Platzierungen: 5. Ernst-Abbe-Gymnasium mit Schulleiter Hans-Ulrich Wörner an der Deichsel, 6. Damenmannschaft Kocs.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen