In Stockach war Crossläuferinnen und Crossläufer aus ganz Baden-Württemberg am Start-
In Stockach war Crossläuferinnen und Crossläufer aus ganz Baden-Württemberg am Start- (Foto: Lucy Lou Müller)
Lucy Lou MüllerKlasse 9b und EAG Oberkochen

Für den „Zeitungstreff 2019“ hat Lucy Lou Müller aus der neunten Klasse des Oberkochener Ernst-Abbe-Gymnasiums ein sportlliches Thema gewählt. Das liegt nahe, den Lucy Lou Müller ist erfolgreiche Leichtathletin bei der LSG Aalen.

In Stockach bei den baden-württembergischen Crossmeisterschaften haben die Athleten LSG Aalen gezeigt, dass sie vorne mitlaufen können. Nicht nur starke Athleten, sondern auch steile Anstiege waren die Gegner der neun LSGler.

Den Anfang machte Levin Müller, der eine Strecke von 800 Meter (einer kleinen Runde) zu bewältigen hatte. Nach einem schnellen Start in der männlichen Altersklasse U12 setzten sich nach der Hälfte der Strecke drei Athleten vom Feld ab. Auf den letzten 200 Metern kamen nur zwei Athleten für den Sieg in Frage, darunter auch Levin Müller. In einem packenden Endspurt musste er sich seinem Gegner jedoch knapp geschlagen geben.

Marc Hegele auf Platz zwei

Als nächstes war Marc Hegele, U16-Hallen-Meister über 800 Meter, an der Reihe. Das starke Teilnehmerfeld blieb anfangs dicht beieinander, doch nach einigen Metern setzte sich eine kleine Gruppe ab. Nach einer kleinen Runde hatten die Athleten noch eine große zu bewältigen. Der junge Aalener blieb dicht hinter seinen Konkurrenten. Die letzten 200 Meter kämpfte er mit einem weiteren Athleten um den Titel, musste ihn aber im Schlusssprint ziehen lassen und wurde Zweiter.

Die Aalener Nachwuchssportlerin des Jahres 2018, Lucy Lou Müller, musste im großen Starterfeld 2,3 Kilometer zurücklegen. Anfangs blieb sie dicht hinter ihren Konkurrentinnen. Nach einer Weile setze sich eine Gruppe ab, darunter auch die LSGlerin. Nach einem starken Schlussssprint sicherte sie sich Bronze.

Anschließend ging es für Philipp Stober, Daniel Walter und Jan Wiesenfarth in der Altersklasse der Männer auf die Strecke von rund 3,8 Kilometer. Stober und Walter begannen ihr Rennen in der Mitte des Felds, während Wiesenfarth sich leicht dahinter einordnete. Nebeneinander kämpften sich Stober und Walter über die Strecke, bevor sich Stober am letzten Anstieg absetzte und knapp vor Walter ins Ziel kam. Zusammen wurden Stober, Walter und Wiesenfarth Siebte der Mannschaftswertung.

Den Abschluss bildete das Trio der weiblichen Jugend U18, bestehend aus Heidi Bullinger, Paula Pfeilmeier und Hanna Schwab. Bullinger setzte sich nach couragierten Start vorne im Feld fest, hielt ihre Position und wurde am Ende Fünfte. Pfeilmeier und Schwab positionierten sich in der Mitte des Teilnehmerfeldes und trugen so zur guten Mannschaftsleistung bei. Belohnt wurde das Trio mit dem zweiten Platz mit der Mannschaft.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen