Trauer um Bernhard Schreckenhöfer

 Bernhard  Schreckenhöfer.
Bernhard Schreckenhöfer. (Foto: privat)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Am 4. Juli ist der Ehrenvorsitzende des Liederkrenzes Neuler, Bernhard Schreckenhöfer, im Alter von 81 Jahren verstorben. Bereits mit 14 Jahren trat Schreckenhöfer 1953 dem Liederkranz Neuler bei. Von 1964 bis 1988 war er Vorsitzender des Vereins, danach wurde er zum Ehrenvorstand ernannt. Überörtliche Veranstaltungen wie das 125-jährige Vereinsjubiläum und Waldbundsängerfeste wurden unter seiner Regie erfolgreich abgehalten. Das gesellige Leben im Verein kam nie zu kurz. Bernhard Schreckenhöfer war ein Mann der Tat und ein Mann der Verantwortung. Aufgrund seines langjährigen ehrenamtlichen Engagements bekam er am 22. März 1987 in Neuler die Landesehrennadel der Eugen- Jaekle-Sänger verliehen, eine weitere Ehrung des Schwäbischen Chorverband folgte im Jahr 2013 für 60 Jahre aktive Sängertätigkeit. Der Liederkranz Neuler wird sein Andenken immer in ehrender Erinnerung bewahren.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen