Sangesliebe zeichnet treue Sänger aus

Lesedauer: 2 Min
 Die Sangesliebe Bronnen hat treue Sänger ausgezeichnet.
Die Sangesliebe Bronnen hat treue Sänger ausgezeichnet. (Foto: slb)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Die Sangesliebe Bronnen hat ihre verdienten Vereinsmitglieder geehrt. Das sei eine angenehme Pflicht für die Vorstandschaft, sagte der Vorsitzende Hubert Fuchs

Eine Ehrenurkunde und Vereinsnadel bekamen: Für 30 Jahre Stefan Henle und Hubert Fuchs, für 40 Jahre Anton Henle und Paul Henle, für 50 Jahre Albert Hägele und für 60 Jahre Gebhard Fuchs und Hermann Barth. Paul Henle und Albert Hägele wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Fuchs würdigte die Verdienste der Geehrten und bedankte sich für deren großes Engagement. Er betonte, dass Ehrungen eine Wertschätzung bedeuten und dass die Sangesliebe von solchen Idealen lebe.

Bürgermeisterin Sabine Heidrich und Chorleiter Kilian Baur beglückwünschten die Geehrten und übergaben Ehrennadeln und Urkunden des Eugen-Jäckle-Chorverbandes für 30 Jahre, des Schwäbischen Sängerbunds für 40 Jahre und des Deutschen Sängerbunds für 50 und 60 Jahre. Die Sangesliebe Bronnen sei sehr wichtig für die Dorfgemeinschaft und habe einen guten Ruf, betonte Heidrich.

Umrahmt wurden die Ehrungen musikalisch vom Quartett Bassini. Vier junge Frauen am Kontrabass spielten anspruchsvolle, klassische und zeitgenössische Stücke, unter anderem zusammen mit dem Chor „Es gibt nur Wasser“ von Santiano. Zum Abschluss zeigte Chorleiter Kilian Baur eine Bildergalerie von einem Schüleraustausch in Tansania.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen