Mit einem Miniaturumzug trotzen die Neulermer Narren der Corona-Pandemie

Lesedauer: 4 Min
Viel Fantasie zeigen die Neulermer Narren beim Wagenbau. Dieses Jahr soll der Zug genauso schön sein, nur viel kleiner.
Viel Fantasie zeigen die Neulermer Narren beim Wagenbau. Dieses Jahr soll der Zug genauso schön sein, nur viel kleiner. (Foto: Fotos: Thomas Siedler)
Freier Mitarbeiter

Die Organisatoren des Neulermer Faschings zeigen Kreativität im Umgang mit der Corona-Krise. Weil der Umzug nicht in der gewohnten Form stattfinden kann, wird er – im wörtlichen Sinne – verkleinert.

Der große Neulermer Faschingsumzug wird dieses Jahr nicht auf der Straße stattfinden. Das hat sich längst abgezeichnet. Aber wie kann so eine Veranstaltung virtuell funktionieren? Die Organisatoren von den Neulermer Narren sind aktuell gerade am Planen.

Mit Trauern, über den kürzlich abgesagten Faschingsumzug in Neuler, haben sie sich nicht lange aufgehalten. „Wir können und wollen unseren Fasching in Neuler nicht so einfach aufgeben“, sagt Klaus Vaas von den Neulermer Narren.

Auch die Fußgruppen sollen online ihren Auftritte haben.
Auch die Fußgruppen sollen online ihren Auftritte haben. (Foto: Thomas Siedler)

Der langjährige Hauptorganisator und Leiter einer der größten und beliebtesten Faschingsumzüge im Ostalbkreis, ist schon ganz Feuer und Flamme für eine Idee, die die Verantwortlichen bei den Neulermer Narren bereits seit Weihnachten beschäftigt. „Wenn schon kein großer, dann wenigstens ein kleiner Faschingsumzug, dass sollte doch zu machen sein“, so Vaas.

„Klein“ meinen die Neulermer ganz wörtlich. „Wir haben alle Teilnehmer, die in den vergangenen Jahren am Faschingsumzug teilgenommen haben, eingeladen, einen Miniaturumzugswagen oder eine Miniaturfußgruppe zu bauen und anschließend zu filmen“, erklärt Vaas das Konzept. „Jeder Teilnehmer soll uns eine circa zehn Sekunden lange Filmsequenz zukommen lassen, welche wir dann zu einem großen Film über den Faschingsumzug 2021 in Neuler zusammenschneiden“, so Vaas.

Die Idee sei bei den ersten Wagenbauern und Fußgruppen bereits gut angekommen. „Wir wissen echt nicht, was auf uns zukommt. Werden es nur zehn oder gar hundert Filmchen? Wir lassen uns einfach überraschen.“

Selbstverständlich werden auch in diesem Jahr wieder die schönsten Umzugswagen und Fußgruppen prämiert. Die Teilnehmer am diesjährigen Miniatur-Faschingsumzug Neuler 2020 werden in drei Alterskategorien eingeteilt: Null- bis Siebenjährige, Acht- bis 15-Jährige und 16- bis 99-Jährige.

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr Inhalte zum Dossier
Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen