Griesweihersingen in Neuler

Lesedauer: 2 Min
Aalener Nachrichten

. Am Donnerstag, 2. August, bieten die alten Neulermer Schulmeister, allen voran Gerhard Gerstner mit seiner Zugorgel, wieder das offene Liedersingen am Griesweiher, Neuler, an. Für Essen und Trinken ist gesorgt, Bierbänke und Tische sind aufgestellt, Liederbücher und Textblätter liegen bereit. Um 16 Uhr wird der Grill angeworfen und nach dem Essen werden neue und alte Schlager, Volks- und Wanderlieder, Scherzkanons und „Lompaliader“ angestimmt. Da auch der heiße Sommer abends bereits in kühlere Nächte übergeht, ist eine warme Weste nicht unangebracht und weil es am Griesweiher keinen Strom gibt, gehört auch eine Taschenlampe ins Gepäck. Der Weiher kann auf einer öffentlichen Straße angefahren werden und liegt nördlich des Neulermer Gewerbegebietes (nordöstlich der Autoverwertung Heilig) im Griesweilerbachtal. Ein etwaiger Überschuss aus Essen und Getränken kommt der Neulermer Kulturstiftung zugute. Sollte es wider Erwarten regnen, fällt das diesjährige Griesweihersingen ersatzlos aus.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen