Feuerwehr baut größten Wasserspaß der Region

Lesedauer: 3 Min
Martin Bauch

Ein nimmer enden wollender Wasserspaß für Groß und vor allem für Klein. Beeindruckende 100 Meter lang und fünf Meter breit ist die rasante Wasserrutsche der Feuerwehr Neuler. So machen Sommerferien erst richtig Spaß.

Das Gefälle stimmt, die große, weiße Plane ist gespannt und die meterlange Wasserleitung nebst leistungsstarker Pumpe funktioniert einwandfrei. Der größte Wasserspaß in der Region kann beginnen. „Der Aufwand hat sich voll und ganz gelohnt“, meint Feuerwehrkommandant Markus Barth beim betrachten der Riesen-Wasserrutsche auf der grünen Wiese am Grießweiher. Die Rutsche beeindruckt schon allein durch ihre Dimension und einer geschätzten, durchschnittlichen Rutschgeschwindigkeit von 20 Stundenkilometern. Das Tempo holen sich die mutigen Wasserratten gleich am Start. Dort hat die Feuerwehr ein steile Rampe aus Strohballen installiert.

„Wir haben uns auch in diesem Jahr wieder bemüht“

 

Von dort aus, ergießt sich auch das aus dem Grießweiher gepumpte Wasser literweise über die große, weiße Plastikplane den Hang Richtung Grießweiher hinunter. Bei richtig angewandter Rutschtechnik kann man sich sogar während der Fahrt um die eigene Achse drehen. Die Klassiker aber bleiben die rasante Hosenbodenfahrt, der Rückenspeedy oder der Bauchkamikaze.

„Wir haben uns auch in diesem Jahr wieder bemüht, gute Voraussetzungen für dieses Ferien-Event zu schaffen. Wir freuen uns sehr über den guten Besuch und vor allem darüber, dass die Teilnehmern erkennbar viel Spass und Freude an diesem Nachmittag bei uns hatten“, sagt Barth. Das Wetter hat bis zum Schluss mitgespielt. Und so war es den vielen freiwilligen Helfern der Feuerwehr Neuler möglich, die Wasserrutsche bei sommerwarmen Temperaturen bis weit nach 20 Uhr abends in Betrieb zu halten. Sehr zur Freude der jungen, wilden Wasserrutschennutzer, die geduldig am Start Schlange standen, um dann um so rasanter hangabwärts zu schlittern.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen