Das Griesweihersingen lockt über 200 Besucher an

Lesedauer: 3 Min
Gerhard Gerstner mit seiner „Diatonischen“ und Eddi Schuster (Gitarre) begleiteten die zahlreichen Senioren, die bei herrlichem
Gerhard Gerstner mit seiner „Diatonischen“ und Eddi Schuster (Gitarre) begleiteten die zahlreichen Senioren, die bei herrlichem Abendwetter an den Neulermer Griesweiher gekommen waren. (Foto: Sorg)
Hermann Sorg

Ein Riesenerfolg ist das offene Liedersingen am Griesweiher bei Neuler gewesen. Die „alten Schulmeister“, eine lockere Pensionärsrunde ehemaliger Brühlschulkollegen, hatten eingeladen. Über 200 Gäste, nicht nur aus Neuler, sind an den beliebten Badesee gekommen; auch Aalener, Abtsgmünder, Ellwanger, Hüttlinger und Niederalfinger Senioren waren zu sehen.

Sie alle freuten sich mit den Musikanten Gerhard Gerstner und Eddi Streicher und später Rudi Schuster, altbekannte Volks- und Wanderlieder, Schlager und „Urschwäbisches“ zu singen, spontanen Solisten (Bernhard Barth und Anton Veile) zu lauschen und ganz einfach mit Freunden zu ratschen, zu trinken und vespern und die langsam hereinsinkende Nacht zu genießen.

Rektor im Ruhestand Dieter Lehmann und sein Vize Gerhard Gerstner haben das Bedürfnis nach solchen Hocketsen schon vor Jahren gespürt und dieses „Ferienprogramm für Senioren“ angekurbelt. Sie sind in der Adventszeit auch in Seniorenheimen unterwegs und können mit gemeinsam gesungenen Liedern viele Menschen aus der Reserve locken und zum Mitmachen anregen.

Altbürgermeister Manfred Fischer ist stimmlich noch gut drauf

Lehmann und Gemeinderat Karl Kurz grüßten die große Runde, Altbürgermeister Manfred Fischer zeigte, dass er stimmlich ganz gut drauf ist. Die Ehefrauen der Neulermer Lehrerpensionäre sorgten für Essen und Trinken und mussten mehrmals Nachschub holen.

Der frühere „Weidenbuschwirt“ Anton Gerstner hatte wiederum seine Bierbänke und -tische und seinen Servicelieferwagen zur Verfügung gestellt, für den Rest der Logistik sorgte Michael Mezger, aktiver Rentner des Bauhofes der Gemeinde Neuler.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen