Vollblutmusikanten tragen sich ins goldene Buch Neresheims ein

Lesedauer: 2 Min
Dirigent Hermann Rupp trägt sich ins goldene Buch der Stadt Neresheim ein. Stehend rechts neben ihm Bürgermeister Thomas Häfele.
Dirigent Hermann Rupp trägt sich ins goldene Buch der Stadt Neresheim ein. Stehend rechts neben ihm Bürgermeister Thomas Häfele. (Foto: Zurke)

Mit dem Titel „Europameister der böhmischen und mährischen Blasmusik“ ist ein Traum der Vollblutmusikanten in Erfüllung gegangen. Die 23 Musikerinnen und Musiker unter der Leitung von Hermann Rupp haben sich der 19. Europameisterschaft der böhmischen und mährischen Blasmusik, in Nesselwang mit 93,7 Punkten von 100 möglichen den ersten Platz in der Oberstufe erspielt.

15 Musikkapellen aus Deutschland, Österreich, Italien, Belgien und den Niederlanden hatten sich vom 7. bis zum 10. Juni in Nesselwang dem Urteil der Jury gestellt. Der Titel „Europameister der böhmischen und mährischen Blasmusik“ erbrachte den Vollblutmusikanten nun einen Eintrag in das goldene Buch der Stadt Neresheim. Bürgermeister Thomas Häfele zeigte sich stolz beim Empfang in der Adalbert-Seifriz-Halle des Rathauses in Neresheim. Der Titel zeige, in welcher hohen Kategorie die Musiker spielen würden, so das Stadtoberhaupt.

Dirigent Hermann Rupp und vier weitere Musikerinnen und Musiker stammen aus Dorfmerkingen, die restlichen Aktiven kommen aus dem gesamten süddeutschen Raum. Rupp betonte, dass die gute Vorbereitung auf die Meisterschaft am Ende den Titel gebracht habe. Der Europameistertitel sei nach den beiden Tonträgern der dritte Meilenstein der Vollblutmusikanten. Dies sei der Verdienst aller Musiker, so Rupp.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen