Mehr als sechs Millionen Breitbandförderung für Neresheim

 Die Stadt Neresheim bekommt vom Bund über sechs Millionen Euro für den Breitbandausbau.
Die Stadt Neresheim bekommt vom Bund über sechs Millionen Euro für den Breitbandausbau. (Foto: Uwe Anspach/dpa)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Einen enormen Zuschuss in Höhe von 6 484 358,00 Euro erhält die Stadt Nereseheim vom Bund, wodurch bisher unversorgte Adressen an das schnelle Internet in Zukunft angeschlossen werden. Diese Botschaft meldet die SPD-Bundestagsabgeordnete Leni Breymaier. Insgesamt investiert die Härtsfeldstadt 12 968 717,00 Euro.

„Schon im vergangenen Jahr hat Neresheim ordentlich in den Ausbau der Breitbandversorgung investiert. Jetzt mit nochmal mehr Geld. Dort werden die Mittel des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur fleißig angefordert und das ist gut so. Der ländliche Raum muss attraktiv bleiben und da sind schnelle Internetverbindungen ein wichtiger Faktor. In Zeiten der Krise ist dieses Geld auch ein Beitrag zur Unterstützung der heimischen Wirtschaft. Eine gute Nachricht für die Stadt", so Breymaier.

Bürgermeister Thomas Häfele begrüßt die Fördermittel des Bundes: „Wir freuen uns über die Bundesförderung. Für eine große Flächenkommune wie die Stadt Neresheim sind diese Förderungen für die Umsetzung eines flächendeckenden Glasfaserausbaus besonders wichtig."

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie