Sich selbst zu verzeihen stärkt die Seele

Lesedauer: 2 Min

Schwester Teresa Zukic.
Schwester Teresa Zukic. (Foto: Privat)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Kostenlose Eintrittskarten sind in der Tourist-Info Neresheim, im AOK-Kundencenter Neresheim, dem AOK Kundencenter Aalen sowie bei den „Aalener Nachrichten“, Marktplatz 15 in Aalen, erhältlich.

Die Ordensschwester Teresa Zukic hält am Freitag, 14. September in der Härtsfeldhalle einen Vortrag über den befreienden Umgang mit Fehlern. Die Schwester ist durch Fernsehauftritte, Musicals, Gottesdienste, Vorträge und zahlreiche Bücher bekannt. 2013 erhielt die Ordensfrau den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland. Der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr, Einlass in die Halle ist um 18.30 Uhr.

Keine Fehler machen zu wollen, ist ein Fehler

Dass Menschen aus Fehlern lernen können, liegt auf der Hand. Für Schwester Teresa ist es aber auch ein Fehler, keine Fehler machen zu wollen. Denn wer perfekt sein will, weil er mit seinen Fehlern nicht umgehen kann, macht sich und anderen das Leben schwer. „Vom befreienden Umgang mit den eigenen Fehlern und den Fehlern anderer können unsere Gemeinden, Firmen und Teams mehr als nur ein freundliches Image gewinnen“, erklärt die Schwester.

Die 1964 in Kroatien geborene Ordensfrau ist Referentin, Buchautorin, Komponistin und Hobbyköchin. Seit 1971 lebt sie in Deutschland. Zunächst strebte Teresa Zukic eine Laufbahn als Leistungssportlerin an, entdeckte dann aber über Nacht die Bibel und trat ins Kloster ein. 2013 erhielt sie den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland. Der Vortrag wird von den „Aalener Nachrichten“, der AOK Ostwürttemberg und der Stadt Neresheim präsentiert.

Kostenlose Eintrittskarten sind in der Tourist-Info Neresheim, im AOK-Kundencenter Neresheim, dem AOK Kundencenter Aalen sowie bei den „Aalener Nachrichten“, Marktplatz 15 in Aalen, erhältlich.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen