Krankenpflegeverein unterstützt Sozialstation

Lesedauer: 2 Min

Der Krankenpflegeverein Neresheim hat der Sozialstation Sankt Elisabeth 20
000 Euro gespendet. Von links: Pfarrerin Gesine Trav
Der Krankenpflegeverein Neresheim hat der Sozialstation Sankt Elisabeth 20 000 Euro gespendet. Von links: Pfarrerin Gesine Traversari, Vorsitzender Werner Schrezenmeier, Stefanie Häusler (Pflegedienstleitung Sozialstation Neresheim) und Karl-Heinz Barr (Foto: Verein)

Der Krankenpflegeverein Neresheim hat bei seiner Hauptversammlung einen Scheck über 20 000 Euro an die Sozialstation Sankt Elisabeth für den Pflegebereich Neresheim übergeben. Das Geld wird für die Kranken- und Altenpflege und Palliativversorgung verwendet.

Bei den Neuwahlen wurden die ersten und zwieten Vorsitzenden, Werner Schrezenmeier und Pfarrerin Traversari bestätigt. Kassierer ist Karl-Heinz Barro, Kassenprüferinnen sind Silvia Schwenk und Ingrid Teufel. Im Vorstand sind Klaus Bronner, Bernhard Werner, Manfred Kornmann, Josef Eggstein und Ingeborg Schaaf die Vertreter für Dorfmerkingen, Elchingen, Schweindorf, Stetten und Ohmenheim. Walter Birkner senior hat nicht mehr kandidiert.

Pflegedienstleiterin Stefanie Häusler berichtet über den Bereich Neresheim in der Sozialstaion Sankt Elisabeth und erläuterte die wesentlichen Änderungen durch das neue Pflegestärkungsgesetz, das ihrer Ansicht nach für die betroffenen Patienten eine finanzielle Verbesserung bringt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen