Gemeinschaftliches Leben zum Ausdruck bringen

 Die Bildungspartnerschaft ist unterzeichnet und kann starten. Darüber freuen sich (von links) Bürgermeister Thomas Häfele, Holg
Die Bildungspartnerschaft ist unterzeichnet und kann starten. Darüber freuen sich (von links) Bürgermeister Thomas Häfele, Holger Fedyna (Rektor der Härtsfeldschule) und Michael Schubert (Regionalleiter Samariterstiftung Behindertenhilfe Ostalb). (Foto: Samariterstiftung Behindertenhilfe Ostalb)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Thomas Häfele haben die Härtsfeldschule Neresheim und die Samariterstiftung Behindertenhilfe Hilfe Ostalb ihre Bildungspartnerschaft beschlossen. „Es freut mich, dass zwei starke Partner diese Bildungspartnerschaft eingehen und mit Leben in die Zukunft starten“, sagte Bürgermeister Thomas Häfele und wünschte allen Beteiligten eine aktive Bildungspartnerschaft.

Unlängst wurde die Härtsfeldschule Neresheim für ihre Berufsorientierung zertifiziert. Dieses Herzstück der Schule solle auch in der gemeinsamen Zusammenarbeit eine wichtige Rolle spielen, so Rektor Holger Fedyna. „Wir wollen unseren Schulabgängern die Möglichkeiten der verschiedenen Berufsfelder durch diese Zusammenarbeit aufzeigen.“ Diese Partnerschaft könne mehr sein, denn die Bedeutung des gemeinschaftlichen Lebens solle zum Ausdruck kommen. „Inklusion als gesellschaftliche Relevanz, die Bedeutung des gesellschaftlichen Miteinanders im Tun, all das kann man nur durch vielfältige Projekte ermöglichen“, beschreibt Fedyna weiter.

„Durch diese Partnerschaft können wir alle nur gewinnen“, ist sich Michael Schubert, Regionalleiter der Samariterstiftung Behindertenhilfe Ostalb, sicher. Eine Bildungspartnerschaft hieße für alle Beteiligten, Erfahrungen zu sammeln, sich kennenzulernen und sich gegenseitig zu vertrauen. Die Bildungspartnerschaft solle zudem Orientierung zu sozialen Berufen und Einblicke in das Unternehmen geben, betont Schubert. Alle Beteiligten freuen sich auf viele Begegnungen, Projekte, Aktivitäten und die Bildungspartnerschaft zu leben.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen