Bei der Hauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Elchingen sind viele Mitglieder geehrt worden.
Bei der Hauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Elchingen sind viele Mitglieder geehrt worden. (Foto: OGV)

Viele Ehrungen hat es bei der Hauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Elchingen gegeben.

Vorsitzender Walter Borst erinnerte im Vereinsheim an Höhepunkte und visierte neue Ziele an. Schriftführerin Gerda Schinko ließ das vergangene Vereinsjahr Revue passieren, Kassierer Ewald Mailänder informierte über einen positiven Kassenstand berichten. Hilde Mahler, die mit viel Engagement und Herzblut die Geschicke des Vereins über 14 Jahre im Beirat und 19 Jahre als zweite Vorsitzende mitbestimmt hat, muss aus gesundheitlichen Gründen eine Gang zurückschalten. Sie kandidierte nicht mehr als zweite Vorsitzende. Da kein anderer Kandidat gefunden werden konnte, blieb das Amt unbesetzt.

Ortsvorsteher Nikolaus Rupp lobte das Engagement des Vereins bei verschiedenen Aktionen in der Gemeinde. Borst stellte den Mitgliedern die neue Datenschutzerklärung vor. Sie muss erlassen werden, weil ab Mai die neue EU-Datenschutzgrundverordnung gilt.

Als Vertreterin des Kreisverbands der Obst- und Gartenbauvereine Aalen ehrte Maria Brenner zahlreiche langjährige Mitglieder.Für 10 Jahre Olaf Kranki, Reinhold Reiger, Monika Reiger, Paul Kortyka, Matthias Vetter, Rudolf Neumann, Walter Schinko und Angelika Rupp. Für 25 Jahre Rudi Feichtenbeiner, Josef Dambacher und Alfred Weber; für 40 Jahre Hedwig Weber, Anneliese Weber, Sonja Weber, Anneliese Brenner, Maria Jettinger, Luise Häfele, Waltraut Böker, Gerlinde Schiele, Irmgard Böhm und Gisela Maruschak.

Abschließend ging es noch um das Projekt „Tag der offenen Gartentür auf dem Härtsfeld“ am Sonntag, 24. Juni. Zehn Gärten stehen an diesem Tag offen. Eine zusätzliche Attraktion für die Besucher ist das Stadtfest in Neresheim .

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen