Beim Stiftsfest wird Inklusion gelebt

Lesedauer: 2 Min

Die Aktion Mensch unterstützte die Anschaffung der aufwendigen Kostüme für das Musical „Tabaluga“.
Die Aktion Mensch unterstützte die Anschaffung der aufwendigen Kostüme für das Musical „Tabaluga“. (Foto: Zurke)

Bei Bilderbuchwetter hat die Samariterstiftung Behindertenhilfe Ostalb am Sonntag ihr alljährliches Stiftsfest auf dem Gelände in Neresheim gefeiert. Auch in diesem Jahr sind Gäste von nah und fern gekommen.

Am Samstagabend sorgte die Band „Muscht du habba“ der Lebenshilfe Dillingen an der Donau mit einem breiten musikalischen Repertoire für Stimmung. Der Sonntag begann mit einem Festgottesdienst mit den Pfarrern Adrian Warzecha und Fabio Traversari. Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst unter dem Motto: „Inklusion, das bringt´s“ vom inklusiven Ensemble der städtischen Musikschule Bopfingen.

Das Familienprogramm mit Human-Table-Soccer-Turnier, Bogenschießen, Hüpfburg, Zauberer und Kinderschminken war gut besucht. Zum Anschauen und Zuhören im Festzelt waren die Auftritte der der Wichtelgarde der Faschingsfreunde Kösingen und der Rot-Weißen-Garde der Narrenzunft Neresheim.

Einen Höhepunkt boten die Grundschule Schloßberg und die Behindertenhilfe Ostalb mit Ausschnitten aus dem Musical „Tabaluga“. Die Aufführung der Gruppe Happy Peoples mit den Grundschülern war sehr berührend. „Diese Kooperation mit der Grundschule Schloßberg ist etwas ganz Besonderes und zeigt gelungene Inklusion“ sagte Gisela Graf-Fischer, Bereichsleiterin Wohnen der Samariterstiftung.

Dank der Unterstützung von der Aktion Mensch hätten unter anderem die Kostüme angeschafft werden können, so Graf-Fischer. Auf dem Hofplatz unterhielt der Musikverein Waldhausen die Gäste.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen