Straßensperrungen am neuen Kreisel an der Kapfenburg

Lesedauer: 3 Min
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Das Regierungspräsidium Stuttgart errichtet seit Mitte April 2020 an der Kreuzung der L1076 mit der K3293 und der Zufahrt zur Kapfenburg einen Kreisverkehr.

Die Arbeiten am Kreisverkehr sind plangemäß vorangeschritten, sodass ab kommenden Montag, 13. Juli, mit dem Einbau der Asphaltdeckschicht begonnen werden kann. Zusätzlich zum Bau des Kreisverkehrs wird auch der Streckenabschnitt der L1076 zwischen dem Kreisverkehr und der Abbiegespur in Richtung Hülen sowie zwischen dem Kreisverkehr und der Abbiegespur in Richtung Lauchheim saniert. Hierzu müssen die L1076 und die genannten Abschnitte voll gesperrt werden.

Die Arbeiten werden in zwei Bauabschnitten durchgeführt. Von Montag, 13. Juli, bis Freitag, 17. Juli, werden der neu errichtete Kreisverkehr und die Strecke vom Kreisverkehr in Richtung Hülen voll gesperrt. In diesem Zeitraum wird die Asphaltdeckschicht im Bereich des Kreisverkehrs aufgebracht und die Fahrbahndecke zwischen dem Kreisverkehr und Abbiegespur vor Hülen saniert. Die K3293 von der B29 in Richtung Kapfenburg bleibt hierfür weiterhin gesperrt.

Von Montag, 20. Juli, bis Freitag, 31. Juli, wird der Streckenabschnitt der L1076 zwischen dem Kreisverkehr und Lauchheim zur Durchführung der Fahrbahndeckenerneuerung voll gesperrt. Die Zufahrt zur Kapfenburg ist von Hülen und der K3292 von der B29 wieder erreichbar.

Die Umleitung führt während der gesamten Bauzeit über Lauchheim – Bopfingen – L1070 – L1080 – Unterriffingen – Waldhausen – Hülen oder Westhausen – Aalen – Waldhausen – Hülen. Die Umleitung ist jeweils in beide Richtungen ausgeschildert.

Im Anschluss an die Fahrbahndeckenerneuerung des Streckenabschnitts der L1076 zwischen dem Kreisverkehr und Lauchheim wird der Gehweg entlang der L1076 von Lauchheim bis zum Abzweig des Wegs zur Kapfenburg saniert. Hierzu wird die L1076 abschnittsweise halbseitig gesperrt und der Verkehr über eine Ampelanlage geregelt. Die Geschwindigkeit wird während der gesamten Bauzeit im Baustellenbereich aus Verkehrssicherheitsgründen auf 50 Stundenkilometer begrenzt.

Die Fertigstellung der gesamten Baumaßnahme wird voraussichtlich bis Dienstag, 21. August, erfolgen. Das Land und der Kreis investieren in die Sanierung rund 900 000 Euro. Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen während der Arbeiten in diesem Bereich.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade