Sechs neue Räte im Lauchheimer Gremium

Lesedauer: 4 Min
 Bürgermeister Andrea Schnele verabschiedete die teils langjährigen Gemeinderate Alis Briel, Gerd Weber, Felix Auracher, Martin
Bürgermeister Andrea Schnele verabschiedete die teils langjährigen Gemeinderate Alis Briel, Gerd Weber, Felix Auracher, Martin Baur, Robert Jakob, Hans-Peter Wiederspohn und Margit Hartmann (von links). (Foto: Franz Mayer)
Franz Mayer

Viele Besucher sind am Donnerstagabend in der Lauchheimer Gemeinderatssitzung gewesen. Auf der Tagesordnung der konstituierenden Sitzung haben unter anderem Verabschiedungen und Ehrungen gestanden.

Bürgermeisterin Andrea Schnele erinnerte an die Gemeinderatswahlen mit dem Ergebnis von 18 Gemeinderatsmandaten, jeweils sechs für die Fraktionen von CDU, freier Wählervereinigung (FWV) und unabhängiger Bürgerliste (UBL). Jede der drei Fraktionen hatten im Vorfeld ein Mitglied für das Amt des stellvertretenden Bürgermeisters vorgeschlagen. Diesen Vorschlägen hat das neue Gremium entsprochen.

Die erste Stellvertreterin ist Monika Bernreiter (FWV), der zweite Stellvertreter wird Wolfgang Dambacher (UBL) und die dritte Stellvertreterin ist Claudia Gerken (CDU). Das Durchschnittsalter des neuen Gremiums beträgt 54 Jahre. Das jüngstes Gemeinderatsmitglied ist der 39-jährige Christian Hägele-Allocca (UBL) dem Bürgermeisterin Andrea Schnele stellvertretend für seine sechs neuen Kollegen das Treugelöbnis abnahm. Die Besetzung von Ausschüssen erfolgte einstimmig nach eingereichten Vorschlägen der drei Fraktionen.

Anschließend wurde in einer geheimen Wahl die Ortsvorsteher für Hülen und Röttingen bestimmt. In Röttingen ist Gunther Ziegelbauer mit 16 von 18 Stimmen zum Ortsvorsteher und Martin Hald mit 17 Stimmen zu seinem Stellvertreter gewählt worden, damit wurde dem Vorschlag des Ortschaftsrats entsprochen. Der Hülener Ortschaftsrat hatte den bisherigen Ortsvorsteher Andreas Walter und Josef Lindemeier als Ortsvorsteherkandidaten ins Rennen geschickt. Auf Andreas Walter fielen 15 Stimmen. Er bleibt somit im Amt. Josef Lindenmeier erhielt drei Stimmen. Den stellvertretenden Ortsvorsteher wollen die Hülener noch küren und den Gemeinderat im September darüber abstimmen lassen, gab Schnele bekannt.

Margit Hartmann und Gerd Weber gehörten dem Gremium fünf Jahr an und wurden von der Bürgermeisterin mit dem Lauchheimer Ehrenbrief verabschiedet. Zusätzlich zu diesem erhielten Alois Briel, Hans-Peter Wiederspohn und Felix Auracher, die 15 Jahre dem Gemeinderat angehörten Stadtverdienstmedaillen in Silber. Als dienstältester Gemeinderat mit sechs Wahlperioden in Folge erhielt Feuerwehrehrenkommandant Martin Baur für 30 Jahre die Stadtverdienstmedaille in Gold. Dazu gab es Bildpräsentationen auf die Scheidenden.

Eine besondere Laudatio hielt die Bürgermeisterin auf Robert Jakob, der nach 25 Jahren ausschied und auch mit der goldenen Stadtverdienststmedaille ausgezeichnet wurde. Der bisherige CDU Fraktionsleiter Robert Jakob habe in zehn Jahren als erster Bürgermeisterstellvertreter Wesentliches zur Stadtentwicklung beigetragen. „Eist mein Wegbereiter gewesen, als ich mich vor fünf Jahre um das Bürgermeisteramt in Lauchheim beworben habe“, sagte die Bürgermeisterin. Claudia Gerken und Siegfried Scholz würdigten ihren scheidenden Fraktionsleiter mit einem Sketch. Robert Jakob meldete sich zu Wort und erläuterte Stadtentwicklung in 25 Jahren. Walter Heldt umrahmte die Feier am Flügel.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen