Schlagzeuger des SWR begeistern Schüler

Lesedauer: 2 Min
Die drei SWR-Schlagzeuger Jochen Schorer, Franz Bach und Nico Wolpert (von links) zeigen, was sie drauf haben.
Die drei SWR-Schlagzeuger Jochen Schorer, Franz Bach und Nico Wolpert (von links) zeigen, was sie drauf haben. (Foto: Franz Mayer)
Franz Mayer

Die weiteren Termine:

Mittwoch, 4. Juli: von 10.30 bis 11.30 Uhr in der Richard-von-König-Schule Fachsenfeld und von 15 bis 16 Uhr im Altenhilfezentrum Wiesengrund in Aalen.

Donnerstag, 5. Juli: von 10.30 bis 11.30 Uhr mit der Breulingsschule in der Festhalle Heubach-Lautern und von 14 bis 15 Uhr im Kinder- und Jugenddorf Marienpflege in Ellwangen.

Freitag, 6. Juli: Von 14.30 bis 15.30 Uhr in der Aalener DRK-Kita Abenteuerland.

Ein Schlagzeugensemble des SWR-Symphonieorchesters präsentiert sich in dieser Woche an verschiedenen Schulen des Ostalbkreises. In der Aula der Deutschordenschule Lauchheim hat die Tour begonnen.

Die Schlagzeuger haben die über anwesenden 100 Schüler begeistert. Der Funke sprang aber auch auf die Akteure zurück, nachdem ihre rhythmischen Kostproben bei ihren Zuhörern angekommen waren. Die Schülerinnen und Schüler wollten etwa die Hintergründe zum Werdegang eines Orchesterschlagzeugers wissen. Auch was ein Schlagzeuger nicht so gerne mag, interessierte einen Schüler. Nach kurzer Besinnung sagte Franz Bach, der seine Musikerlaufbahn mit Klavierspielen begonnen hatte: „Das Pausenzählen.“

Die heimlichen Vizedirigenten

Zusammen mit Nico Wolpert und Jochen Schorer hat Franz Bach auch bewusst gemacht, was in Musikerkreisen bekannt ist, dass Schlagzeuger im Orchester nämlich oftmals die heimlichen Vizedirigenten sind. Ihr schnelles Agieren auf Blicke oder kleine Fingerzeige des Dirigenten können den Musikvortrag entscheidend mitprägen. Wenn dann noch melodisches Spielen in so perfekter Weise hinzukommt, wie es das SWR-Trio auf Xylophonen und Metallophonen vermittelte, und sich die Dynamik vom Pianissimo bis zum Forte furioso steigert, dann ist die Vorstellung perfekt. Die jungen Zuhörerinnen und Zuhörer klatschten begeistert und verlangten eine Zugabe nach der anderen.

Die weiteren Termine:

Mittwoch, 4. Juli: von 10.30 bis 11.30 Uhr in der Richard-von-König-Schule Fachsenfeld und von 15 bis 16 Uhr im Altenhilfezentrum Wiesengrund in Aalen.

Donnerstag, 5. Juli: von 10.30 bis 11.30 Uhr mit der Breulingsschule in der Festhalle Heubach-Lautern und von 14 bis 15 Uhr im Kinder- und Jugenddorf Marienpflege in Ellwangen.

Freitag, 6. Juli: Von 14.30 bis 15.30 Uhr in der Aalener DRK-Kita Abenteuerland.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen