Michael Patrick Kelly kommt zum Festival Schloss Kapfenburg

Lesedauer: 5 Min

Michael Patrick Kelly kommt am 24. Juli 2018 zum Festival auf Schloss Kapfenburg. Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf.
Michael Patrick Kelly kommt am 24. Juli 2018 zum Festival auf Schloss Kapfenburg. Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf. (Foto: Andreas H. Bitesnich)
Aalener Nachrichten

Nach LaBrassBanda und Johannes Oerding hat ein weiterer Künstler seinen Auftritt für das Festival Schloss Kapfenburg im kommenden Sommer bestätigt: Am Dienstag, 24. Juli, ab 20.30 Uhr spielt Michael Patrick Kelly auf der Festivalbühne. Tickets fürs festival sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich.

Kaum ein Musiker hat eine so faszinierende Lebensgeschichte wie Michael Patrick Kelly. Kaum zehn Tage alt, atmete er zum ersten Mal Bühnenluft ein, lernte quasi noch im Pampersalter die ersten Instrumente spielen und das ABC des Komponierens und Textens. Mit 15 schrieb Michael Patrick schließlich den Hit „An Angel“. Der Song verhalf der Kelly Family zum großen Durchbruch, von Straßenmusikern wurden sie damit zu internationalen Stars.

Die Lieder von Michael Patrick Kelly, den alle nur „Paddy“, stürmten die Spitze der Charts und der Teenager war plötzlich der Schwarm einer ganzen Generation.

Nach dem Orkan der Popularität, der mit 20 Millionen verkauften Alben, zahlreichen Stadiontourneen und einem Leben umgeben von Bodyguards über ihn hinwegfegte, machte Kelly im Jahr 2004 einen radikalen Schritt. Er zog sich komplett aus der Öffentlichkeit zurück und wurde Mönch in einem französischen Kloster, studierte Philosophie und Theologie. Nach sechs Jahren der Stille wurde der Ruf der Musik jedoch wieder zu laut. Michael Patrick Kelly verließ den Orden und erlebt jetzt als Solokünstler eine aus diesen Extremen gereifte Wiedergeburt.

Einflüsse aus Folk, Grunge und Rock

Das neue Album „iD“, also Identität, trifft unverfälscht den Kern seiner musikalischen Gene. Einflüsse des Folk, Grunge und Rock sind darauf zu hören, Elemente des Souls der 60er- und 70er-Jahre, aber auch Reminiszenzen an Kellys ewige Vorbilder U2, Bob Dylan und Bruce Springsteen bis hin zu aktuellen Indie-Bands.

Das überrascht nicht bei einem Musiker, der gerne Grenzen durchbricht und nicht in Genre-Schubladen denkt. Wie durch ein Kaleidoskop zeigen Kellys Lieder die vielseitige und geballte Identität eines außergewöhnlichen Künstlers und lassen einen neuen Zenit seines musikalischen Werdegangs erahnen, ka sogar erspüren.

Wie im übrigen auch die letzten Konzerte, in denen Michael Patrick Kelly das Publikum begeisterte und überraschte. Einen weiteren Eindruck davon erhielt man bei „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ im Fernsehsender Vox, wo er eindrucksvoll seine neue Single „Golden Age“ vorstellte und mit diesem Stück die Jury mit den Musikern Gentleman, Lena Meyer-Landrut und Stefanie Kloß einfach vom Hocker riss.

Terminübersicht

Freitag, 20. Juli 2018, 20.30 Uhr, Festivalbühne: Stiftungsfest in situ 19 –Carmina Burana; Samstag, 21. Juli 2018, 20.30 Uhr, Festivalbühne: Johannes Oerding; Dienstag, 24. Juli 2018, 20.30 Uhr, Festivalbühne:

Michael Patrick Kelly; Mittwoch, 25. Juli 2018, 20.30 Uhr, Festivalbühne: LaBrassBanda.

Weitere Konzerte folgen.

Sitz- und Stehplatzkarten (48,95 Euro/64,35 Euro) für Michael Patrick Kelly am Dienstag, 24. Juli 2018, sind unter Telefon 07363 / 961817, online unter www.schloss-kapfenburg.de sowie an allen CTS-Vorverkaufsstellen erhältlich.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen