Handwerker und Minions wirbeln durch Alamannenhalle

Lesedauer: 3 Min
fm und Franz Mayer

In drei Wochen ist es so weit: Die Alamannenhalle wird abgerissen. Das ist ein guter Grund für den Sportverein gewesen, bei seinem letzten SVL-Fasching im alten Domizil auf die „Baustelle“ einzuladen und die Narrenkappe gegen einen Helm zu tauschen.

Grün war dieser Helm beim Elferrat, das Gremium ansonsten weiß befrackt, so dass es in den Stadtfarben gekleidet war. Originelle „Handwerker“ wirbelten durchs illustre Narrenvolk, das vom Kinderprinzenpaar Kim Gerstner und Aron Stolch begrüßt wurde, bevor Sitzungspräsident Thomas Ehmann die Moderation des Programms übernahm. Für Stimmung und Schwung sorgte die Band „Wild one“, dominiert von Lauchheimer Musikern.

Farbtupfer brachten Gäste mit ihren Darbietungen auf die „Baustelle“. Zu ihnen zählten die Blackstreet Girls, die Holzkatzen vom RCV, die Sportakrobaten Maniacs und die Flying Chicks. Ein Höhepunkt waren die Black Divas vom KVL, die in einem Showtanz mit Eleganz ein ausgewogenes „Klima“ beschworen und zum Schluss unter einem Regenbogen erstrahlten. Blaue Sternchen der NZ Waldhausen mutierten zu Barbiepuppen und die Westerntänzer aus Westerhofen zu Vampiren.

Tanzmariechen Apollonia Weitmann bedankte sich nach ihrem Auftritt bei ihrer Trainerin Jasmin Machauer. Diese betreut auch Tanzmariechen Marina Füchsle, die ebenso mit ihrem Auftritt begeisterte und den SVL Garden die graziösen Schritte lehrt. Und der Erfolg konnte sich sehen lassen, sowohl bei den Kleinen, den Tanzmäusen wie auch bei der Elferratsgarde mit den obligatorischen Gardetänzen. Nicht zuletzt zeigten 15 Mädchen von der Gruppe Rope Skipping als Minions ihre Körperbeherrschung, angeleitet von ihren Trainerinnen Caroline Holl und Norina Köller.

Sie alle wurden mit Orden bedacht, verliehen von Elferratspräsidentin Claudia Gerstner. Auch Förderer erhielten Auszeichnungen und nicht zuletzt der Altmeister, das „Urgestein“ vom Faschingstreiben vor 50 Jahren in der damals neuen Halle: Ehrenelferratspräsident Wolfgang Ulbrich.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen