81-Jähriger wird Opfer eines Trickdiebstahls

Lesedauer: 2 Min
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Ein 81-jähriger Mann ist am Donnerstagnachmittag in Lauchheim Opfer eines Trickdiebes geworden. Gegen 15 Uhr hatte ein Fremder den Senior nach Verlassen der Bank in der Hauptstraße angesprochen und ihn gebeten, ihm einen 100-Euro-Schein zu wechseln.

Als der Geschädigte seine Geldbörse öffnete und nach den Geldscheinen suchte, griff der Tatverdächtige ebenfalls in die Geldbörse. Erst zu Hause bemerkte der Senior, dass ihm 220 Euro fehlten.

Der Tatverdächtige war etwa 40 bis 50 Jahre alt, etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß, hatte einen dunklen Teint und dunkle mittellange Haare.

Die Polizei warnt vor dieser Betrugsmasche. Oft werden von den Tätern gezielt ältere Menschen angesprochen, die aus einer Bank kommen. Zum Schutz sollte zwingend auf genügend Abstand zum Gegenüber geachtet werden, sodass ein Griff in die Geldbörse unmöglich ist. Vor allem sollte auch fremden Personen keinesfalls ein Einblick in die Geldbörse ermöglicht werden.

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen