Solidaritätsbrot der Ministranten soll alle satt machen

Lesedauer: 3 Min
 Die Ministrantinnen und Ministranten mit Bäcker Klaus Jaumann in der Backstube.
Die Ministrantinnen und Ministranten mit Bäcker Klaus Jaumann in der Backstube. (Foto: fwi)

Dass die Ministrantinnen und Ministranten der Seelsorgeeinheit Virngrund wahre Multitalente sind, haben sie in der Vergangenheit schon öfter bewiesen. In diesem Jahr knüpfen sie an ein besonderes Projekt an: Am kommenden Wochenende geben sie gegen eine Spende von 2,50 Euro Solidaritätsbrot aus, das sie selbst backen.

Vor zwei Jahren haben die Minis aus Jagstzell zum ersten Mal Solidaritätsbrot für einen guten Zweck gebacken. Damals waren es 60 Brote. Und die waren schnell vergriffen. Unter der Regie von Bäcker Klaus Jaumann machte das Backen so viel Spaß, dass die Aktion dieses Jahr wiederholt wird, wissen die Jagstzeller Oberministranten Björn Benz und Alexander Müller.

Rund 100 Brote waren das Ziel

Dieses Mal sind auch Ministrantinnen und Ministranten aus Rosenberg und Hohenberg mit dabei. Und weil dieses Jahr auch Brote in den zwei anderen Gemeinden der Seelsorgeeinheit ausgegeben werden, müssen es ein paar mehr sein. Ungefähr 100 Brote waren das Ziel. Bevor sich die rund 20 Minis in der Bäckerei Sorg ran an den Teig machten, musste der zuerst hergestellt werden. Dazu gab es von Klaus Jaumann eine Einführung in die Welt des Brotbackens und in die verschiedenen Zutaten. Dann wurde der Teig gemischt und kurze Zeit später kneteten die Minis was das Zeug hält. Mit großer Sorgfalt formten sie Brotlaibe, die dann im Ofen knusprig gebacken wurden.

„Was mir am Backen von Solidaritätsbrot besonders gut gefällt ist, dass wir alle zusammen etwas für einen guten Zweck tun“, sagt Alexander Müller. Der Erlös des Brots kommt der Hungerhilfe in Afrika zugute. Verteilt wird das Solidaritätsbrot am Samstag nach der Vorabendmesse in Hohenberg und am Sonntag nach dem 8.30 Uhr-Gottesdienst in Rosenberg und nach dem 10 Uhr-Gottesdienst in Jagstzell.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen