Jagstzeller Kirchenchor freut sich über Mitgliederzuwachs

Lesedauer: 2 Min
 Ehrung beim Jagstzeller Kirchenchor, das Foto zeigt von links Katharina Prochaska, Waltraud Gschwender, Pfarrer Martin Danner,
Ehrung beim Jagstzeller Kirchenchor, das Foto zeigt von links Katharina Prochaska, Waltraud Gschwender, Pfarrer Martin Danner, Irmgard Ilg und den Chorvorsitzenden Josef Abele. (Foto: privat)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Am vergangenen Samstag hat der Jagstzeller Kirchenchor eines seiner wichtigsten Feste im Kirchenjahr gefeiert – das Fest der Heiligen Cäcilia, der Patronin der Kirchenmusik.

Im Abendgottesdienst, der von Pfarrer Martin Danner zelebriert wurde, stimmten die Sängerinnen und Sänger mit einigen adventlichen Weisen auf die vorweihnachtliche Zeit ein. Dabei gedachte man vor allem der verstorbenen Mitglieder des Kirchenchors und der Feuerwehr, die den Gottesdienst ebenfalls in alter Tradition vor ihrer Hauptversammlung mitfeierte.

Erstmals fanden die Ehrungen verdienter Chormitglieder gleich im Rahmen des Gottesdienstes und nicht erst beim anschließenden Abendessen statt.

Für 20-jährige Mitgliedschaft als Sängerin und Dirigentin in diversen Kirchenchören, darunter acht Jahre in Jagstzell, konnte Kathrin Prochaska geehrt werden. Seit jeweils 25 Jahren sind Waltraud Gschwender und Irmgard Ilg im Jagstzeller Kirchenchor aktiv. Beide haben in dieser Zeit verschiedene Ämter im Ausschuss besetzt. Waltraud Gschwender hat sich zudem in respektabler Weise in das Amt der Dirigentin eingearbeitet.

Die Feierlichkeiten fanden ihre Fortsetzung bei einem kurzweiligen Abend im Landhaus Rettenmeier, bei dem erneut die gute Chorgemeinschaft zum Tragen kam.

Besonders erwähnenswert ist hier auch der unglaubliche Mitgliederzuwachs um rund 20 Prozent innerhalb eines Jahres auf nunmehr 38 Sängerinnen und Sänger.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen