Seit 30 Jahren Muffigeldance in Hüttlingen

Lesedauer: 2 Min
 Die Hüttlinger Hedgehogs feierten den zum 30. Mal veranstalteten Muffigeldance. Auf der Bühne gibt Gastcaller Chris Keller an,
Die Hüttlinger Hedgehogs feierten den zum 30. Mal veranstalteten Muffigeldance. Auf der Bühne gibt Gastcaller Chris Keller an, welche Figuren getanzt werden. (Foto: Dieter Volckart)

Die Geburtsstunde des zum ersten Mal von den Hedgehogs ausgetragenen Muffigeldance ist am 6. November 1989 gewesen. Das war damals noch im neuen Saal des Kleintierzuchtvereines. Inzwischen hat der auf rund 80 Mitglieder angewachsene Verein im Bürgersaal des Kultur- und Sportzentrums Limeshalle eine feste Bleibe gefunden. Freilich ist die Zahl der Squaredancer angestiegen und hat sich auf mehr als 100 eingependelt.

Zum „kleinen“ Jubiläum hatte Vorsitzender und „President“ Florian Hirth Tänzerinnen und Tänzer aus 27 Clubs aus dem gesamten süddeutschen Raum und mit Helga aus Haiger sogar ein Gründungsmitglied der Hedgehogs begrüßen können, ehe Ehrengast Bürgermeister Günter Ensle mit dem Grand March den 30. Muffigeldance eröffnete und dem Verein zu drei Jahrzehnten gratulierte.

Club-Caller Hans-Gerd Gasser, der auch schon vor 30 Jahren „gecallt“ hatte, verlangte zusammen mit Gast-Caller Chris Keller alles von den Tänzern, die meist etwa 70 Figuren beherrschen sollten. Die werden in Workshops oder an den Clubabenden jeden Freitag im Untergeschoss des Bürgersaals erlernt. Der Jubiläums-Muffigeldance hatte schon um die Mittagszeit mit Workshops, Rounds und Warmups begonnen und wurde nach dem Grand March mit „Plus“ und „Singing Calls“ gegen 22 Uhr beendet. Für entsprechende Verpflegung hatten die Clubmitglieder bestens gesorgt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen