Neubau der Tribüne ist in Arbeit

Lesedauer: 5 Min

Die Fußballabteilung des TSV Hüttlingen hat treue Mitglieder geehrt.
Die Fußballabteilung des TSV Hüttlingen hat treue Mitglieder geehrt. (Foto: Verein)
Aalener Nachrichten

Die Fußballabteilung des TSV Hüttlingen hat im vergangenen Jahr nicht nur die Flutlichtanlage im Stadion erneuert, sie hat auch die Planung für einen Neubau der Tribüne vorangetrieben. Darüber hat Abteilungsleiter Helmut Winter bei der Mitgliederversammlung informiert. Der Tribünenbau wird laut Winter aktuell mit dem Gesamtverein abgestimmt.

Im Jugendfußball sei damit begonnen worden, das Jugendkonzept umzusetzen. Darüber hinaus ist es geglückt die FSJ-Stelle für Schule und Sport im dritten Jahr in Folge zu besetzen. Lucas Schwarzer folgt zum neuen Schuljahr auf Jan Arnold. Schließlich warf Winter einen Blick voraus auf das VfR-Jugendcamp, das zum zweiten Mal auf dem Hüttlinger Sportgelände angeboten wird.

Jugendturnier war finanziell ein großer Erfolg

Bei den Veranstaltungen berichtete Helmut Winter über den Danone Nations Cup, der Ende Mai in Hüttlingen statt fand. Dieses U11-Jugendturnier, an dem 16 regionale und überregionale Mannschaften teilgenommen hatten, sei sowohl repräsentativ als auch finanziell ein großer Erfolg für die Fußballabteilung gewesen.

Schließlich stellte Helmut Winter die neueVereinskollektion in Kooperation mit Sport-Schwab Ellwangen vor. So tragen Jung und Alt ein einheitliches Outfit. Dafür wurde auf der Homepage ein Onlineshop installiert.

Der stellvertretende Abteilungsleiter Norbert Schneider, der zugleich für den aktiven Spielbetrieb verantwortlich ist, blickte auf eine zweigeteilte Saison bei der Herrenmannschaft zurück. Während man sich zur Winterpause noch mit einem möglichen Abstieg befassen musste, verpasste man nach einer starken Rückrunde nur knapp den Relegationsplatz um den Aufstieg in die Bezirksliga. Die zweite Mannschaft verteidigte zum wiederholten Male den Titel als Reservemeister. In der kommenden Saison spielt sie in der Kreisliga B, um den zahlreichen jungen Aktiven eine neue sportliche Herausforderung zu bieten. Das werde sportlich und organisatorisch keine leichte Aufgabe. Schließlich stellte Schneider die Veränderungen im Kader vor. Neun Neuzugängen stehe kein Abgang gegenüber.

Es folgten die Berichte von Kassierer Thomas Angstenberger und der Mannschafts- und Ressortverantwortlichen. TSV-Vorsitzender Tibor Borbely dankte allen Abteilungsmitgliedern für ihr Engagement. Er zeigte sich dabei sichtlich beeindruckt von der Umtriebigkeit der Abteilungsleitung und dem regen Vereinsleben.

Walter Däube und Georg Seibold seit 70 Jahren im Verein

Helmut Winter verabschiedete dann mehrere verdiente Ehrenamtliche. Ein besonderer Dank ging an Armin Schwarzer für sechs arbeitsreiche und erfolgreiche Jahre als Jugendleiter.

Bei den Wahlen wurde Helmut Winter als Abteilungsleiter bestätigt. Jugendkoordinator ist Moritz Kamm, Albert Bux ist Vereinsheimbeauftragter und stellvertretender Kassierer, Philipp Gruel Jugendleiter. Zahlreiche weitere Funktionäre wurden für zwei weitere Jahre wiedergewählt.

Geehrt wurden für 70 Jahre: Walter Däuble und Georg Seibold; für 60 Jahre: Jakob Wild, Josef Barth, Josef Hefele und Martin Kiefer; für 50 Jahre: Helmut Steidle und für für 40 Jahre: Richard Haas. Weitere 15 Mitglieder wurden für 25und 10 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Bevor Helmut Winter die Mitgliederversammlung beendete, richtete Jubilar Walter „Jupp“ Däuble noch Gruß- und Dankesworte an die Fußballer. Er schilderte seine Verbundenheit zum Verein und blickte dabei auf viele unvergessliche Momente im Kreise der Fußballabteilung zurück.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen