EVG-Jubilare repräsentieren 530 Jahre Eisenbahngeschichte

Lesedauer: 2 Min
 Bei der Mitgliederversammlung der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft wurden zahlreiche Personen für ihre Treue zur Gewerkschaf
Bei der Mitgliederversammlung der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft wurden zahlreiche Personen für ihre Treue zur Gewerkschaft ausgezeichnet. Den geehrten gratulierten die SPD-Bundestagsabgeordneten Leni Breymaier und Gewerkschaftssekretär Josef Mischko vom DGB-Kreisverband Ostalb (ganz links), sowie der Vorsitzende Ulrich Jankowski (Zweiter von rechts). (Foto: Volckart)
vo

330 Mitglieder, davon 150 Senioren, haben sich zur Mitgliederversammlung des Aalener Ortsverbandes der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) im Hüttlinger Gasthaus „Lamm“ getroffen. Der Vorsitzende Ulrich Jankowski (Zweiter von rechts) erinnerte in seinem Grußwort an den Tag des Mauerfalls vor 30 Jahren Tag, aber auch daran, dass sich bei der Eisenbahngesellschaft Go ahead seit dem Sommer nichts verbessert habe. Es gebe nach wie vor Zugausfälle und Verspätungen, sowie noch immer keine Freifahrten für die Gewerkschaftsmitglieder.

Josef Mischko vom DGB-Kreisverband Ost-alb (Zweiter von links) gratulierte zusammen mit der SPD-Bundestagsabgeordneten Leni Breymaier (links) den Mitgliedern zu ihrer Treue zur Gewerkschaft. Ganz besonders gratulierten sie Horst Koblitz, welcher der EVG jetzt seit 70 Jahren angehört, und Ivo Holzinger für 60 Mitgliedsjahre. Weitere Jubilare sind Herbert Fehlinger, Alfred Knödler und Karl Wohlers (jeweils 50 Jahre), auf 40 Jahre kommen Klaus Haag, Heinz Jahnel, Alfred Lotter, Michael Maier und Gerhard Ranzinger. Auf 25 Jahre können Olga Kirschmann und Peter Müller zurückblicken. Foto: Volckart

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen