Drei Mitglieder sind seit 60 Jahren im Verein

Lesedauer: 2 Min

Ehrungen beim Hüttlinger Obst- und Gartenbauverein. Unser Bild zeigt von links: Vorsitzender Franz Seibold, Werner Eisenhardt,
Ehrungen beim Hüttlinger Obst- und Gartenbauverein. Unser Bild zeigt von links: Vorsitzender Franz Seibold, Werner Eisenhardt, Josef Vogel, Bernhard Wagner, Walter Schmid, Walter Borst vom Bezirk, Arthur Grimm und Bürgermeister Günter Ensle. (Foto: Volckart)

Die Mitgliederzahlen beim Obst- und Gartenbauverein steigen wieder. Vorsitzender Franz Seibold freute sich über jetzt 108 Mitglieder. Er ist aber trotzdem besorgt, dass seinem Verein der Nachwuchs mit jungen Leuten fehlt, der bereit wäre, ehrenamtlich tätig zu sein.

Schnittkurse – auch speziell für Frauen – erfreuten sich großer Beliebtheit, ebenso die Veredelungstechniken oder die Pflanzentauschbörse, hieß es im Bericht zur Hauptversammlung. Schriftführer Karl Heinz Kurz streifte die weiteren vom Verein angebotenen Veranstaltungen. Besonders der Obstbaumschnittkurs beim Albvereinshaus wurde bei bitterer Kälte von annähernd 50 Interessenten besucht. Fachwart Franz Seibold beschränkte sich dabei nicht nur auf die Theorie, er zeigte, was ein Leit- oder Fruchtast ist, dass nicht alle einjährigen Triebe „daran glauben“ müssen, um im Herbst schmackhafte Früchte von einem gesunden Baum zu bekommen .

Im weiteren Verlauf der Mitgliederversammlung, die mit einem Fachvortrag von Anton Blasig über fachgerechtes Düngen im Obst- und Gemüsegarten begonnen hatte, legte Hedwig Frank minutiös ihr Kassenbuch offen und lobten die Revisoren deren gute Arbeit. In seinem Grußwort gratulierte Bürgermeister Günter Ensle die abwechslungsreichen Veranstaltungen des Obst- und Gartenbauvereins.

Zusammen mit Walter Borst nahm Vorsitzender Franz Seibold die Ehrung langjähriger Mitglieder vor. Seit 25 Jahren gehören Bernhard Wagner, Frida Paul und Werner Eisenhardt dem Verein an, seit 40 Jahren Konrad Grimm, Ludwig Mayer und Otto Schäffner, sowie seit 60 Jahren Franz Fürst-Kuhn, Walter Schmid und Josef Vogel.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen