Alemannenschule: Anbau ist fast fertig

Lesedauer: 3 Min
 Gemeinderat und Architekten zeigten sich bei der Begehung der neuen Räume für die Erweiterung der Hüttlinger Alemannenschule se
Gemeinderat und Architekten zeigten sich bei der Begehung der neuen Räume für die Erweiterung der Hüttlinger Alemannenschule sehr angetan. (Foto: Volckart)
Dieter Volckart

Noch nie habe seine Gemeinde über zehn Millionen Euro für ein Einzelprojekt ausgegeben, hat Bürgermeister Günter Ensle während eines Pressegesprächs zur Erweiterung der Alemannenschule versichert. 4,5 Millionen Euro kostet der bald fertige Anbau für zehn Klassen- und Fachräume. Der Rest des Betrags ist für die energetische Sanierung, für die Möblierung und für Umbauten vorgesehen.

Dafür werden in den nächsten beiden Jahren im Haushalt jeweils über eine Million Euro eingestellt. Die 2012 zwischen Hüttlingen und Neuler vereinbarte Gemeinschaftsschule habe sich bewährt. Der Anbau in Modulbauweise, mit dem die Diessenhofener Firma Stäbo Mitte Juli vergangenen Jahres begonnen hat, wird also pünktlich zu den Pfingstferien fertig.

Die mit Mehrheit vom Gemeinderat beschlossene Maßnahme habe sich „mehr als richtig“ erwiesen, sagte Ensle. Auch Schulleiter Ralf Meiser bestätigte, dass alles super gelaufen sei. Das bezog er sowohl auf die Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung, den Eltern, Lehrern und Nachbarn als auch auf die in den vergangenen drei Jahren auf jetzt 490 Schüler gewachsene Alemannenschule. „Qualität zahlt sich eben aus“, fügte Meiser hinzu. Alle freuten sich jetzt auf Top-Bedingungen – auch für die 49 Lehrer und die zwei beziehungsweise dreizügigen Klassenstufen.

Architektin Sonja Walter führte den Gemeinderat durch die multifunktionalen Räumlichkeiten, die Werk- und Klassenräume, lobte die vielen Synergieeffekte, den Aufzug und die kurzen Wege. Auch der Innenhof werde von den Schülern und Lehrern mit Sicherheit gern genutzt – nicht nur im Sommer. Gemeinderat und Architekten zeigten sich bei der Begehung der neuen Räume sehr angetan.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen