Zoll beschlagnahmt 85 Kilogramm Wasserpfeifentabak

Lesedauer: 1 Min
Die Beamten beschlagnahmten 85 Kilogramm Wasserpfeifentabak. Zudem wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet. (Foto: Polizeipräsidium Ulm)
Aalener Nachrichten

Beamte des Hauptzollamts Ulm haben in mehreren Shisha-Bars in Heidenheim 85 Kilogramm Wasserpfeifentabak beschlagnahmt. Wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung leiteten die Zöllner zudem drei Strafverfahren gegen die Betreiber ein.

Weiter wurden drei Bußgeldverfahren verhängt, da gegen den sogenannten Kleinverkaufsverpackungszwang verstoßen wurde.

Wie die Polizei berichtet, hätten die Betreiber nach eigener Aussage nichts von den tabakrechtlichen Vorschriften gewusst. Vor dem Hintergrund leisteten die Beamten Aufklärungsarbeit und hinterließen Merkblätter, die den steuerlichen Umgang mit dem Verkauf und der Abgabe von Shisha-Tabak erläutern.

An den Kontrollen waren auch Beamte des Veterinäramts Heidenheim beteiligt. Aufgrund der hohen Anzahl festgestellter Verstöße wird der Zoll den Kontrolldruck aufrechterhalten.

Die Beamten beschlagnahmten 85 Kilogramm Wasserpfeifentabak. Zudem wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet. (Foto: Polizeipräsidium Ulm)

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen