Holly Golightly feiert am Heidenheimer Naturtheater

Lesedauer: 2 Min
Am Freitag ist Premiere von Frühstück bei Tiffany“ am Heidenheimer Naturtheater.
Am Freitag ist Premiere von Frühstück bei Tiffany“ am Heidenheimer Naturtheater. (Foto: Rudolf Stehle)
Aalener Nachrichten

Karten und Infos (auch zum Stück „Der Prinz und der Bettelknabe“): Telefon 07321 / 925555 oder www.naturtheater.de

Einklappen  Ausklappen 

Am kommenden Freitag um 20.30 Uhr feiert Truman Capotes Stück „Frühstück bei Tiffany“ am Heidenheimer Naturtheater Premiere. Schon am vergangenen Wochenende startete das Theater mit „Der Prinz und der Bettelknabe“ in die Saison. Im kommenden Jahr feiert das Naturtheater sein 100-jähriges Bestehen.

Der Autor Truman Capote erzählt in seinem teilweise autobiografischen Buch mit viel Charme und frisch die Geschichte seiner exzentrischen Nachbarin Holly Golightly. Sie ist lebhaft, adrett und elegant. Sie feiert gern Partys und pflegt einen ausschweifenden Lebensstil. Sie wirkt faszinierend, nicht nur auf Männer, von denen sie sich gerne aushalten lässt. Mit einer gewissen naiv chaotischen Art versucht sie zielstrebig und immer auf der Suche nach sich selbst ein gutes und sorgenfreies Leben aufzubauen. Doch tief in ihr versteckt sie das verängstigte Mädchen mit einer problembeladenen Vergangenheit. Oft hilft da nur ein Ort wie der Juwelier Tiffany, an dem sie Frieden und Geborgenheit spürt.

Die Regisseurinnen Regine Czichon und Kerstin Eppler haben mit großem Aufwand das dreistündige, amüsante Stück über eine junge Frau, die so gar nicht den gesellschaftlichen Vorstellungen der damaligen Zeit entspricht, inszeniert.

Karten und Infos (auch zum Stück „Der Prinz und der Bettelknabe“): Telefon 07321 / 925555 oder www.naturtheater.de

Einklappen  Ausklappen 
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen