Von einem Lastwagen ist eine Eisplatte heruntergefallen. Sie durchbrach die Windschutzscheibe eines Autos. Der Fahrer wurde ver
Von einem Lastwagen ist eine Eisplatte heruntergefallen. Sie durchbrach die Windschutzscheibe eines Autos. Der Fahrer wurde verletzt. (Foto: Patrick Pleul)
Aalener Nachrichten

Umherfliegende Eisplatten haben am Montagmorgen auf der Autobahn zu zwei Unfällen geführt. Dabei wurde ein Autofahrer schwer verletzt.

Ein Autofahrer war am Montagmorgen gegen 5.30 Uhr auf der A7 zwischen den Anschlussstellen Aalen/Oberkochen und Heidenheim unterwegs. Vor ihm fuhr ein Lastwagen. Von dessen Plane soll sich eine Eisplatte gelöst haben und auf den Hyundai gefallen sein. Die Polizei (Tel. 07321/97520) hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie schätzt den Sachschaden am Auto auf 1.000 Euro.

Mit schweren Verletzungen endete ein weiterer Unfall auf der A8 bei Nellingen. Dort war gegen 6.30 Uhr ein Autofahrer in Richtung Stuttgart unterwegs. Von rechts aus einem Parkplatz fuhr ein Lastwagen auf die Autobahn. Vom Laster des 29-jährigen Fahrers soll sich die Eisplatte am Ende der Einfahrspur gelöst haben. Die Platte durchschlug die Windschutzscheibe und traf den Fahrer am Kopf. Der Rettungsdienst brachte den 42-Jährigen in ein Krankenhaus. Die Polizei (Tel. 07335 / 96260) hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie fand in dem Mercedes etwa zwei Zentimeter dicke Eisstücke.

Die Polizei mahnt, vor jeder Fahrt Eis oder Schnee von den Fahrzeugen zu entfernen. Denn Eisplatten oder Schneemassen können sich vom Fahrzeugdach lösen und zu gefährlichen Geschossen oder Hindernissen werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen