Bauarbeiten auf der Brenzbahn

Lesedauer: 3 Min

Die Deutsche Bahn erneuert auf der Brenzbahn von Samstag, 18. August, bis Samstag, 25. August, zwischen Heidenheim-Schnaitheim
Die Deutsche Bahn erneuert auf der Brenzbahn von Samstag, 18. August, bis Samstag, 25. August, zwischen Heidenheim-Schnaitheim und Heidenheim Schwellen. (Foto: Thomas Siedler)
Aalener Nachrichten

Die Deutsche Bahn empfiehlt Fahrgästen, sich mittels Echtzeitinformationen in der Reiseauskunft auf m.bahn.de, in der DB Navigator-App und bei www.bahn.de/Reiseauskunft über die aktuellen Reiseverbindungen zu informieren. Einzelheiten zu den Änderungen finden Fahrgäste auf Aushängen an den Bahnhöfen sowie www.deutschebahn.com/bauinfos. Der persönliche Fahrplan für die Bauzeiten steht im Internet unter www.bahn.de/persoenlicherfahrplan zur Verfügung. Informationen gibt es auch beim Kundendialog DB Regio Baden-Württemberg unter der Nummer 0711 / 2092-7087 (montags bis freitags, 7 bis 20 Uhr) und unter der Service-Nummer der Bahn 0180 / 6 99 66 33 (20 Cent/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk maximal 60 Cent/Anruf.Die Reisenden werden gebeten, soweit erforderlich eine frühere Verbindung zu wählen.

Die Deutsche Bahn erneuert auf der Brenzbahn von Samstag, 18. August, bis Samstag, 25. August, zwischen Heidenheim-Schnaitheim und Heidenheim Schwellen. Auf Grund dieser Arbeiten kommt es zu Einschränkungen im Zugverkehr.

Von Ulm nach Aalen verkehren die RegionalExpress (RE)-Züge bis Heidenheim planmäßig. In Heidenheim besteht Anschluss an die SEV-Busse nach Königsbronn. Ab Königsbronn besteht für Reisende Anschluss an die Züge nach Crailsheim.

Die RE-Züge nach Ellwangen können in Königsbronn nicht warten, Reisende nehmen ab Königsbronn die verspäteten Interregio (IRE)-Züge nach Aalen.

Die IRE-Züge verkehren bis Heidenheim planmäßig. In Heidenheim besteht Anschluss an die SEV-Busse nach Königsbronn. Ab Königsbronn besteht für Reisende Anschluss an die Züge nach Aalen

Von Aalen nach Ulm verkehren die RE-Züge aus Crailsheim und Ellwangen planmäßig bis Königsbronn und die RE-Züge aus Aalen fahren in den Morgenstunden vor Plan ab. Ein Halt für die aus Ellwangen kommenden RE in Unterkochen ist leider nicht immer möglich. Als Ersatz steht der 20 Minuten früher fahrende IRE zur Verfügung. In Königsbronn besteht jeweils Anschluss an die SEV-Busse nach Heidenheim. In Heidenheim besteht für Reisende die Möglichkeit IRE-Züge (Wartezeit von ca. 15. Minuten) oder zusätzlich eingesetzte RE-Züge bis Langenau (Württ) zu nutzen. Ab Langenau (Württ) besteht Anschluss an die Regionalbahn nach Ulm.

Die Busse halten in Königsbronn (Bahnhof), in Itzelberg (Bahnhof), in Heidenheim-Schnaitheim (Gasthof Lamm) und in Heidenheim (Bahnhof). Eine Fahrradmitnahme ist in den Ersatzbussen nicht möglich.

Die Deutsche Bahn empfiehlt Fahrgästen, sich mittels Echtzeitinformationen in der Reiseauskunft auf m.bahn.de, in der DB Navigator-App und bei www.bahn.de/Reiseauskunft über die aktuellen Reiseverbindungen zu informieren. Einzelheiten zu den Änderungen finden Fahrgäste auf Aushängen an den Bahnhöfen sowie www.deutschebahn.com/bauinfos. Der persönliche Fahrplan für die Bauzeiten steht im Internet unter www.bahn.de/persoenlicherfahrplan zur Verfügung. Informationen gibt es auch beim Kundendialog DB Regio Baden-Württemberg unter der Nummer 0711 / 2092-7087 (montags bis freitags, 7 bis 20 Uhr) und unter der Service-Nummer der Bahn 0180 / 6 99 66 33 (20 Cent/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk maximal 60 Cent/Anruf.Die Reisenden werden gebeten, soweit erforderlich eine frühere Verbindung zu wählen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen