Elke Wengert aus Göggingen im Ostalbkreis pflegt wilde Tiere

Videodauer: 07:29
Elke Wengert aus Göggingen pflegt wilde Tiere
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Elke Wengert aus Göggingen pflegt wilde Tiere (Foto: WeLocal / WeLocal Import)
Regio TV

Elke Wengert aus Göggingen ist Leiterin der Wildtierauffangstation in Göggingen im Ostalbkreis. Hier pflegt sie wilde Tiere wie Feldhasen, Vögel, Waschbären und Fledermäuse, wenn sie krank oder...

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Elke Wengert aus Göggingen ist Leiterin der Wildtierauffangstation in Göggingen im Ostalbkreis. Hier pflegt sie wilde Tiere wie Feldhasen, Vögel, Waschbären und Fledermäuse, wenn sie krank oder schwach sind. Finder bringen sie her, Elke Wengert kümmert sich. Und das seit 40 Jahren. Füttern, pflegen, aufpeppeln. Jeden Tag von sechs Uhr Früh bis halb drei in der Nacht. Wenn die Tiere gesund sind, werden sie wieder in Freiheit entlassen. Dafür arbeitet sie mit Tierärzten und Ornithologen zusammen. Die helfen kostenlos, Medikamente aber muss Elke selbst zahlen. Genauso wie das Futter. Jeden Monat gibt sie mehr als 1.000 Euro für die Tiere aus - Spenden erhält sie nach eigenen Anhaben nur wenig. Deshalb finanziert sie alles durch ihre Rente. Und das will sie noch so lange es geht machen.
Die Kommentarfunktion zu diesem Video wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.