Züchter aus elf Vereinen präsentieren 237 Kaninchen

Lesedauer: 2 Min
 Die Jungtierschau des Kreisverbandes Aalen in der Anlage des ausrichtenden Kleintierzuchtvereins Z 281 Essingen kam gut an. Uns
Die Jungtierschau des Kreisverbandes Aalen in der Anlage des ausrichtenden Kleintierzuchtvereins Z 281 Essingen kam gut an. Unser Foto zeigt (von links) den Kreisvorsitzenden Bernd Wieland, den Vorsitzenden des Kleintierzuchtvereins Essingen, Kurt Schänzel, Ausstellungsleiter Lukas Fürst, sowie Thomas Hald und Gebhard Wunder, zwei Kleintierzüchter aus Jagstzell. (Foto: Edwin Hügler)
ehü

Ein reges Publikumsinteresse hat am Wochenende die Jungtierschau des Kreisverbandes Aalen in der Anlage des ausrichtenden Kleintierzuchtvereins Z 281 Essingen gefunden. 237 Kaninchen 25 verschiedener Rassen aus elf Vereinen präsentierten sich der fachkundigen Jury.

Die Preisrichter Hubert Müller, Rolf Schmidt, Rudi Boger, Ute Hartmann und auch der Kreisvorsitzende Bernd Wieland sowie Ausstellungsleiter Lukas Fürst zeigten sich sehr zufrieden mit dem Niveau der Jungtierschau. Bewertet wurden Rassemerkmale, Fell, Körperform und Farbe der Kaninchen. Auch die Besucher zeigten sich beeindruckt von der Schönheit und Eleganz der Tiere.

Kreismeister bei den Aktiven wurde die Mannschaft Z 404 Lauchheim vor Z 408 Fachsenfeld und Z 494 Gaxhardt-Tannhausen. Im Wettbewerb der Jugendmannschaften siegte ZJ 489 Pfahlheim I vor ZJ 362 Neresheim und ZJ 3 Neuler.

Die aktiven Züchter Herbert Sauer (1.0 Deilenaar) und Willi Drechsler (0.1 Kleinsilber schwarz) wurden für ihre besten Tiere ausgezeichnet. Die gleiche Ehrung bei den Jugendlichen erhielten Lea Schaal (1.0 Zwergwidder wildfarben) und Lea Link (0.1 Graue Wiener wildfarben).

Leistungspreise bei den Aktiven bekamen Rainer Kohler (Satin elfenbein RA), Martin Brenner (Hermelin BA), Alfons Bäuerle (Hasenkaninchen weiß RA), Willi Drechsler (Kleinsilber schwarz), Alfred Maier (Burgunder), Ewald Gentner (Alaska), Rainer Höll (Graue Wiener wildfarben) und Pascal Hammele (Deutsche Widder wildfarben) sowie bei den Jugendlichen (Lea Schaal (Zwergwidder wildfarben), Stefanie Rieger (Alaska), Tim Baier (Helle Großsilber) und Kai Uhrle (Blaue Wiener).

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen