Sechs Bands rocken den Schlosspark

Lesedauer: 2 Min
Große Bühne nicht nur für junge Musiker: 45 Musiker gestalteten das vierte Bandfestival der Musikschule Essingen im Schlosspark.
Große Bühne nicht nur für junge Musiker: 45 Musiker gestalteten das vierte Bandfestival der Musikschule Essingen im Schlosspark. (Foto: Edwin Hügler)
Edwin Hügler

45 Musiker, sechs Bands und ein Ziel: den Essinger Schlosspark zu rocken. Unter diesen Vorgaben ist das vierte Bandfestival der Musikschule Essingen gestanden.

Die Bühnenakteure und die rund 200 Zuschauer im Schlosspark waren drei Stunden lang einfach gut drauf.

Der Schlosspark erwies sich als ideales Open-Air-Gelände. Das Wetter versuchte sich zwar als Spielverderber und sorgte für eine kurze Unterbrechung, hatte aber letztlich gegen die gute Laune der Musiker und Besucher keine Chance. „Das Unwetter zieht vorbei“, prophezeite der Essinger Bürgermeister Wolfgang Hofer – und sollte mit dieser Prognose Recht behalten.

In Essingen gibt es eine gut funktionierende Kooperation zwischen der Musikschule und der Parkschule.

Die beiden Bands R6 und Melodys Girls, übrigens eine reine Mädchengruppe, zeigten unter der Leitung von Peter Maile ihr Können. Das Repertoire reichte von einem James-Bond-Medley über „ Hall of Fame“ bis hin zu „Newman“ und „River“.

Fetzige Pop- und Rockmusik boten auch die vier Bands verschiedener Altersklassen der Musikschule Essingen unter der Leitung von Jürgen Gschwind. Nicht fehlen durften dabei Hits wie „Smoke on the Water“ von Deep Purple oder „Highway to Hell“ von AC/DC. Zum Schluss sorgte schließlich eine Ü40-Band mit Hits aus den 80er-Jahren für Stimmung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen