Schnelles Internet für Essingen kommt

Lesedauer: 2 Min
Startschuss für das schnelle Internet in Essingen. Beim offiziellen Baustart freuten sich (von links) Telekom-Regiomanager Wolfg
Startschuss für das schnelle Internet in Essingen. Beim offiziellen Baustart freuten sich (von links) Telekom-Regiomanager Wolfgang Fahrian, Bürgermeister Wolfgang Hofer, Willibald Fritz, verantwortlich für Planung und Technik bei der Telekom, Samiri (Foto: Edwin hügler)
Edwin Hügler

Gute Nachrichten für rund 2900 Haushalte in Essingen und im Teilort Forst: Das schnelle Internet kommt. Die Telekom hat jetzt mit dem Ausbau des Glasfasernetzes begonnen.

Beim offiziellen Baustart am Montag im Riedweg hob Telekom-Regiomanager Wolfgang Fahrian hervor, dass insgesamt 8,2 Kilometer Glasfaser verlegt und 16 neue Multifunktionsgehäuse (MFG) mit moderner Technik aufgestellt werden. Das neue, leistungsstarke Netz ermöglicht Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig. Auch das Streamen von Musik und Videos oder das Speichern in der Cloud wird einfacher. Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) und beim Hochladen auf bis zu 40 MBit/s.

Fahrian betonte, dass das Projekt aus Eigenmitteln der Telekom finanziert werde.

Bereits ab September 2018 soll das schnelle Internet genutzt werden, ab Ende des Jahres wird das Super-Vectoring eingesetzt. Damit sind dann Geschwindigkeiten von bis zu 250 MBit/s möglich.

Bürgermeister Wolfgang Hofer brachte seine Freude über das Engagement der Telekom in Essingen zum Ausdruck. Er sprach von einem „ehrgeizigen Plan“ damit in der Gemeinde die „grauen Zonen“ beseitigt werden. Schnelles Internet gewinne immer mehr an Bedeutung und sei auch für Essingen ein wichtiger Standortfaktor.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen