Essingen wird zur Mobilitätsdrehscheibe

Lesedauer: 1 Min

 Beim Besuch des Bundestagsabgeordneten Roderich Kiesewetter (Mitte) in Essingen wurde mit Bürgermeister Wolfgang Hofer (links)
Beim Besuch des Bundestagsabgeordneten Roderich Kiesewetter (Mitte) in Essingen wurde mit Bürgermeister Wolfgang Hofer (links) und dem Bauhofleiter Günter Harsch auch der neue Kinderspielplatz zwischen der Bahnhofstraße und der Limesstraße eingeweiht. (Foto: privat)
Aalener Nachrichten

Essingen wird zur Mobilitätsdrehscheibe. Darüber waren sich CDU-Bundestagsabgeordneter Roderich Kiesewetter und Bürgermeister Wolfgang Hofer beim Gemeindebesuch Kiesewetters einig. Durch den Ausbau der B29, die Remstal-Gartenschau und den Ausbau des Bahnhofs Essingen durch Go-Ahead könne es zu einem Aufschwung kommen. Hunderte Park-und-Ride-Parkplätze seien geplant. Verbunden werden könnte dies mit einem Car-/Radsharing-Angebot und PV-Ladestationen. Zudem weihten beide zusammen mit Bauhofleiter Günter Harsch den neuen Kinderspielplatz zwischen der Bahnhofstraße und der Limesstraße ein.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen