Das Beste aus zwei Welten

Lesedauer: 2 Min
Mit Unterstützung von Bass und Percussion reisen die Kerber-Brüder in Essingen an.
Mit Unterstützung von Bass und Percussion reisen die Kerber-Brüder in Essingen an. (Foto: PioMars)
Aalener Nachrichten

Mit „Alpenfusion“ sind am Samstag, 21. September, um 20 Uhr die Kerberbrothers in der Essinger Schloss-Scheune zu Gast. „Alpenfusion“, so der Pressetext, „entsteht durch den transglobalen Mix aus unverfälschten Alpenklängen und Ethno Underground“. Mit dieser Veranstaltung startet die Kulturinitiative Schloss-Scheune Essingen in ihre neue Saison.

Mitreißende Rhythmen verbinden sich mit Alphorn und Scherrzither, contemporary Jazzgroove mit Jodler, Zither und Hackbrett. Die ursprünglich harmonische Kraft und Spielfreude der echten Volksmusik wird authentisch in den Alpenjazz übernommen. Die drei Kerber-Brüder Andreas, Markus und Martin stammen aus einer bekannten Volksmusik-Familie. Jeder von ihnen hat mehrere musikalische Studiengänge absolviert. Zusammen mit dem Bassisten Tiny Schmauch und dem Drummer und Percussionisten Pit Gogl stellt die Band ihr neues Programm vor: eigene, moderne Kompositionen, unangepasst mit viel Raum für Improvisationen - dargeboten auf einem vielseitigen Instrumentarium.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen